Winter 2021/22 - 16 oder 18 Nächte Karibik & Antillen
 
Angebots-Codierung: MSC2749

Reisezeitraum

Februar - März 2022

Reisedauer

18 Nächte ab/bis Miami

Schiffe

MSC Divina

An- & Abreise

optional zubuchbar

Highlight

Zum Besttarif buchbar

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Außen Balkon Suite  
06.02.2022
MSC Divina
18 Nächte
18 Nächte ab/bis Miami
ab

€ 1.581,-

BELLA
ab

€ 1.821,-

BELLA
ab

€ 1.991,-

BELLA
ab

€ 5.811,-

YACHT CLUB
zur
Buchung
06.03.2022
MSC Divina
18 Nächte
18 Nächte ab/bis Miami
ab

€ 1.641,-

BELLA
ab

€ 1.911,-

BELLA
ab

€ 2.081,-

BELLA
ab

€ 6.011,-

YACHT CLUB
zur
Buchung

Preis pro Person bei Belegung mit 2 vollzahlenden Erwachsenen in der Kabine ohne An- und Abreisepaket.

Live Beratung

Persönlich durch Ihren MSC Kreuzfahrten Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 19 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

18 Nächte ab/bis Miami

Tag 1 Miami
USA
- 18:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Cozumel
Mexiko
07:00 Uhr 23:00 Uhr
Tag 4
Seetag
- -
Tag 5 Ocho Rios
Jamaika
09:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7 Ocean Cay - MSC Marine Reserve
Bahamas
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 8 Miami
USA
07:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 9 Ocean Cay - MSC Marine Reserve
Bahamas
07:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Ocho Rios
Jamaika
10:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 12
Seetag
- -
Tag 13 Oranjestad
Aruba
07:00 Uhr 14:00 Uhr
Tag 14 Cartagena (CO)
Kolumbien
10:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 15 Colón
Panama
10:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 16 Limón
Costa Rica
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 17
Seetag
- -
Tag 18
Seetag
- -
Tag 19 Miami
USA
07:00 Uhr -

18 Nächte ab/bis Miami

Miami (USA)

1. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Vom Hafen auf Dodge Island nach Miami Downtown - Er ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt und liegt auf der künstlichen Insel Dodge Island: der Hafen von Miami. An insgesamt vier Terminals können die großen Pötte im Hafen anlegen. Den besten Blick über das Hafengebiet hat man vom öffentlichen Watson Island Park. Vom Kreuzfahrtschiff nach Downtown Miami benötigt man zu Fuß 45 Minuten. Der Weg führt über den Port Boulevard, den Baywalk Path, den Biscayne Boulevard und die SE 4th Street. Einfacher und schneller geht es mit dem Taxi. Miami ist bekannt für zahlreiche Attraktionen. Am 401 Biscayne Boulevard befindet sich der Bayside Marketplace, eine zweistöckige Freiluft-Einkaufspassage. Das Miami Seaquarium am Virginia Key zeigt Unterwassertiere wie Orcas und Delfine. Einen Hauch von Kuba versprüht das Viertel Little Havanna, das Highlight. Immer sehenswert ist die naheliegende Insel Key Biscayne und die Halbinsel Miami Beach. Im Süden von Miami Beach lockt die Vergnügungsmeile Ocean Drive – Art-Déco pur.

Seetag

2. Tag

Cozumel (Mexiko)

3. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 23:00 Uhr

Einkaufsparadies San Miguel auf Cozumel - Die Insel Cozumel mit der Hauptstadt San Miguel vor der Küste der Halbinsel Yucatan ist nicht nur ein Revier für Sonnenanbeter und Wasserratten, sondern auch ein herrliches Einkaufsparadies. Die Urlaubsinsel gehört wegen der langen Sandstrände, der unglaublichen Unterwasserwelt und dem türkisblauen Meer zu den meistbesuchten Kreuzfahrthäfen der Welt. Rund um den Benito Juarez Park in San Miguel geht es lebhaft zu und Shopping-Fans wird es in Anbetracht der vielen Geschäfte nicht langweilig. Die Insel Cozumel war einst Wallfahrtsort der Maya, daher sind die Tempelanlagen in San Gervasio und Castillo Real angesagte Hotspots. Den Kreuzfahrern stehen in San Miguel drei Piers zur Verfügung: Punta Langosta Pier, TMM International Pier und Puerta Maya Cruise Center. Wem die Insel zu klein ist, der fährt mit dem Schnellboot in 45 Minuten zum Festland nach Playa del Carmen. Auch auf dem Festland gibt es Überreste der Maya in den Städten Tulum oder Chitchen Itza.

Seetag

4. Tag

Ocho Rios (Jamaika)

5. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Sommerrodelbahn und Seilrutsche in Ocho Rios - In der kleinen Stadt Ocho Rios an der Nordküste Jamaikas stehen für Kreuzfahrtschiffe zwei Liegeplätze zur Verfügung. Hauptanleger ist der Turtle Bay Pier im Zentrum der Stadt. Berühmter, aber selten im Einsatz, ist der 800 Meter entfernte Reynold’s Pier, der aufgrund von Aufnahmen für den Klassiker „James Bond jagt Dr. No“ auch James Bond Pier genannt wird. Da es in der Stadt außer den Einkaufszentren Island Village und Taj Mahal Plaza in der Main Street kaum Sehenswürdigkeiten gibt, empfiehlt sich ein entspannter Strandtag am Turtle Bay Beach direkt neben dem Pier. Freunde von Pflanzen zieht es in die Shaw Park Botanic Gardens, wo es Naturwunder Jamaikas zu bestaunen gibt. Das Highlight für Landausflüge ist ein Trip zu den Dunn’s River Falls. Hier stürzt sich das glasklare Wasser des Gebirgsflusses aus 200 Metern in die Tiefe. In der Nähe der Wasserfälle und in Sichtweite des Hafens begeistert der Mystic Mountain Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Seilrutsche.

Seetag

6. Tag

Ocean Cay - MSC Marine Reserve (Bahamas)

7. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Blühendes Naturparadies Ocean Cay - Früher diente die Karibik-Insel Ocean Cay zur Sandgewinnung, doch mittlerweile hat sich das Eiland zu einem blühenden Naturparadies mit einzigartiger Schönheit entwickelt. Es wurde ein einmaliges Reiseziel aufgebaut, bei dem alles im Einklang mit dem lokalen Ökosystem steht. Eigene Programme informieren über den Schutz der Ozeane und die Erhaltung der Korallenriffe. Die Strände wurden in ihren ursprünglichen Zustand versetzt, wobei die Natur im Mittelpunkt steht. Integraler Bestandteil ist das Schiff – Kreuzfahrer können zwischen Insel und Schiff wechseln. Sechs fantastische Strände, eine ruhige Lagune und typische Wohnhäuser stehen zur Verfügung. Highlights sind die zahlreichen Wassersportangebote, bei denen die gesamte Familie auf ihre Kosten kommt. Ganz in der Nähe des Anlegers ist ein eigener Strand nur für Familien reserviert. Romantiker genießen den traumhaften Sonnenuntergang und Feinschmecker die Restaurants. Entspannung gibt es im Spa mit Meerblick.

Miami (USA)

8. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Vom Hafen auf Dodge Island nach Miami Downtown - Er ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt und liegt auf der künstlichen Insel Dodge Island: der Hafen von Miami. An insgesamt vier Terminals können die großen Pötte im Hafen anlegen. Den besten Blick über das Hafengebiet hat man vom öffentlichen Watson Island Park. Vom Kreuzfahrtschiff nach Downtown Miami benötigt man zu Fuß 45 Minuten. Der Weg führt über den Port Boulevard, den Baywalk Path, den Biscayne Boulevard und die SE 4th Street. Einfacher und schneller geht es mit dem Taxi. Miami ist bekannt für zahlreiche Attraktionen. Am 401 Biscayne Boulevard befindet sich der Bayside Marketplace, eine zweistöckige Freiluft-Einkaufspassage. Das Miami Seaquarium am Virginia Key zeigt Unterwassertiere wie Orcas und Delfine. Einen Hauch von Kuba versprüht das Viertel Little Havanna, das Highlight. Immer sehenswert ist die naheliegende Insel Key Biscayne und die Halbinsel Miami Beach. Im Süden von Miami Beach lockt die Vergnügungsmeile Ocean Drive – Art-Déco pur.

Ocean Cay - MSC Marine Reserve (Bahamas)

9. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Blühendes Naturparadies Ocean Cay - Früher diente die Karibik-Insel Ocean Cay zur Sandgewinnung, doch mittlerweile hat sich das Eiland zu einem blühenden Naturparadies mit einzigartiger Schönheit entwickelt. Es wurde ein einmaliges Reiseziel aufgebaut, bei dem alles im Einklang mit dem lokalen Ökosystem steht. Eigene Programme informieren über den Schutz der Ozeane und die Erhaltung der Korallenriffe. Die Strände wurden in ihren ursprünglichen Zustand versetzt, wobei die Natur im Mittelpunkt steht. Integraler Bestandteil ist das Schiff – Kreuzfahrer können zwischen Insel und Schiff wechseln. Sechs fantastische Strände, eine ruhige Lagune und typische Wohnhäuser stehen zur Verfügung. Highlights sind die zahlreichen Wassersportangebote, bei denen die gesamte Familie auf ihre Kosten kommt. Ganz in der Nähe des Anlegers ist ein eigener Strand nur für Familien reserviert. Romantiker genießen den traumhaften Sonnenuntergang und Feinschmecker die Restaurants. Entspannung gibt es im Spa mit Meerblick.

Seetag

10. Tag

Ocho Rios (Jamaika)

11. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Sommerrodelbahn und Seilrutsche in Ocho Rios - In der kleinen Stadt Ocho Rios an der Nordküste Jamaikas stehen für Kreuzfahrtschiffe zwei Liegeplätze zur Verfügung. Hauptanleger ist der Turtle Bay Pier im Zentrum der Stadt. Berühmter, aber selten im Einsatz, ist der 800 Meter entfernte Reynold’s Pier, der aufgrund von Aufnahmen für den Klassiker „James Bond jagt Dr. No“ auch James Bond Pier genannt wird. Da es in der Stadt außer den Einkaufszentren Island Village und Taj Mahal Plaza in der Main Street kaum Sehenswürdigkeiten gibt, empfiehlt sich ein entspannter Strandtag am Turtle Bay Beach direkt neben dem Pier. Freunde von Pflanzen zieht es in die Shaw Park Botanic Gardens, wo es Naturwunder Jamaikas zu bestaunen gibt. Das Highlight für Landausflüge ist ein Trip zu den Dunn’s River Falls. Hier stürzt sich das glasklare Wasser des Gebirgsflusses aus 200 Metern in die Tiefe. In der Nähe der Wasserfälle und in Sichtweite des Hafens begeistert der Mystic Mountain Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Seilrutsche.

Seetag

12. Tag

Oranjestad (Aruba)

13. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 14:00 Uhr

Farbenprächtige Kolonialbauten dekorieren Oranjestad - Durch ihre zentrale Lage ist Oranjestad, Arubas Haupt- und Hafenstadt, sehr gut fußläufig zu erkunden. Wenn man die Küstenstraße und die umliegenden Straßen abläuft, hat man eigentlich schon das Wichtigste gesehen. Entlang der Strandpromenade tummeln sich viele Marktstände mit landestypischen Spezialitäten. Von dort ist es nicht weit bis zum Wilhelmina Park, in dem Leguane zu beobachten sind. Weiter nördlich liegt die historische Festung Zoutman mit dem Willem III Tower. In der Innenstadt von Oranjestad eignen sich die farbenprächtigen Kolonialbauten in alter holländischer Bauweise besonders gut als Fotomotiv. Die wichtigsten Straßen für Landausflügler sind die Caya G.F. Betico Croes, die Havenstraat und die Schelpstraat. Die Rundfahrt mit der Aruba Tram führt unter anderem am Archäologischen Museum vorbei. Das Rathaus und die protestantische Kirche gelten ebenfalls als Sehenswürdigkeiten und die blauen Pferde im Stadtbild erinnern an den Pferdehandel.

Cartagena (CO) (Kolumbien)

14. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Altstadt-Bummel durch Cartagena - Die Hafenstadt Cartagena an der Karibikküste Kolumbiens gilt als die wohl schönste Kolonialstadt Südamerikas. Vom Pier zum Terminal sind es über einen markierten Weg nur wenige hundert Meter. Besonderheit: Zuerst kommt man durch einen schönen Garten mit hohen Bäumen und Wasserfällen. Sogar Flamingos gehen hier spazieren. Vom Hafenausgang zur berühmten Altstadt sind es etwa 3,5 Kilometer und aufgrund der Hitze sollte man sich ein Taxi nehmen. Die Altstadt ist durch mächtige Mauern und Festungen geschützt. Am zentralen Plaza de Bolivar liegen die Kathedrale, das Museo del Oro sowie der Inquisitionspalast. Von den Festungsmauern hat man einen schönen Blick. Vor den Toren der Altstadt steht mit dem Castillo de San Felipe de Barajas die größte spanische Wehranlage außerhalb Europas. Nicht fehlen sollte ein Trip zum Convento de la Popa. Das Kloster liegt rund 3,5 Kilometer vom Hafen entfernt auf einer Höhe von 148 Metern auf dem Hausberg von Cartagena.

Colón (Panama)

15. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Colón – Startpunkt des Panamakanals - Der Panamakanal, der den Atlantischen mit dem Pazifischen Ozean verbindet, führt quer durch Mittelamerika und ist einer der wichtigsten Kanäle der Welt. Startpunkt der 82 Kilometer langen Wasserstraße ist Colón, deren größte Sehenswürdigkeit der Kanal selber ist, da die Stadt nichts zu bieten hat. Deswegen führen viele Ausflüge zum Kanal, bei denen es sehr interessante Einblicke in die Funktionsweisen der Schleusen gibt. Eine Besonderheit ist sicherlich die Fahrt mit dem Panama Canal Railway von Colón nach Corozal, nahe Panama-Stadt. Ferner lohnt sich ein Ausflug zum Nationalpark Soberanía mit mehr als 100 Tierarten, über 500 Vogelgattungen und 80 verschiedenen Reptilien. Interessant ist auch ein Trip zu den Embera Indianern. Nach kurzer Fahrt von Colón erreicht man den Gatúnsee und steigt dort in ein Einbaum um, mit dem man entlang des Flusses Gatún zum Emberadorf kommt. Zurück am Hafen gibt es eine moderne Mall mit Geschäften und Restaurants.

Limón (Costa Rica)

16. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Date mit Faultieren im Stadtpark von Puerto Limón - An der Karibikküste Costa Ricas hat sich Puerto Limón einen Namen gemacht. In der Hafen- und Hauptstadt der Provinz Limón soll Kolumbus 1502 geankert haben, was jedes Jahr im September gefeiert wird. Der Hafen von Puerto Limón befindet sich im Süden der Stadt und bequem kann man in die kleine Stadt hineinlaufen. Sehenswert ist der Vargas Park, in dem Banyanbäume wachsen, an denen Faultiere zu beobachten sind. Der überschaubare Stadtpark gibt einen Eindruck von der Fülle an tropischen Pflanzen in der Umgebung. Weiterer Anziehungspunkt ist der Mercato Municipal, wo man Kunsthandwerk und Souvenirs aus der Region erwerben kann. Bei einem Spaziergang durch die Stadt fällt einem die Architektur der Häuser ins Auge. Puerto Limón ist ein idealer Startpunkt für Ausflüge in verschiedene Nationalparks oder Tierreservate, in denen man Tuchfühlung zu exotischen Tieren hat. Geheimtipp: Das kleine Fischerdorf Puerto Viejo, das bekannt ist für sein karibisches Flair.

Seetag

17. Tag

Seetag

18. Tag

Miami (USA)

19. Tag | Ankunft 07:00 Uhr

Vom Hafen auf Dodge Island nach Miami Downtown - Er ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt und liegt auf der künstlichen Insel Dodge Island: der Hafen von Miami. An insgesamt vier Terminals können die großen Pötte im Hafen anlegen. Den besten Blick über das Hafengebiet hat man vom öffentlichen Watson Island Park. Vom Kreuzfahrtschiff nach Downtown Miami benötigt man zu Fuß 45 Minuten. Der Weg führt über den Port Boulevard, den Baywalk Path, den Biscayne Boulevard und die SE 4th Street. Einfacher und schneller geht es mit dem Taxi. Miami ist bekannt für zahlreiche Attraktionen. Am 401 Biscayne Boulevard befindet sich der Bayside Marketplace, eine zweistöckige Freiluft-Einkaufspassage. Das Miami Seaquarium am Virginia Key zeigt Unterwassertiere wie Orcas und Delfine. Einen Hauch von Kuba versprüht das Viertel Little Havanna, das Highlight. Immer sehenswert ist die naheliegende Insel Key Biscayne und die Halbinsel Miami Beach. Im Süden von Miami Beach lockt die Vergnügungsmeile Ocean Drive – Art-Déco pur.
© 2022 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

18 Nächte ab/bis Miami

Tag 1 Miami
USA
- 18:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Cozumel
Mexiko
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 4 George Town
Kaimaninseln
10:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 5 Ocho Rios
Jamaika
09:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7 Ocean Cay - MSC Marine Reserve
Bahamas
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 8 Miami
USA
07:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 9 Ocean Cay - MSC Marine Reserve
Bahamas
07:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Montego Bay
Jamaika
10:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 12
Seetag
- -
Tag 13 Oranjestad
Aruba
07:00 Uhr 14:00 Uhr
Tag 14 Cartagena (CO)
Kolumbien
10:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 15 Colón
Panama
10:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 16 Limón
Costa Rica
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 17
Seetag
- -
Tag 18
Seetag
- -
Tag 19 Miami
USA
07:00 Uhr -

18 Nächte ab/bis Miami

Miami (USA)

1. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Vom Hafen auf Dodge Island nach Miami Downtown - Er ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt und liegt auf der künstlichen Insel Dodge Island: der Hafen von Miami. An insgesamt vier Terminals können die großen Pötte im Hafen anlegen. Den besten Blick über das Hafengebiet hat man vom öffentlichen Watson Island Park. Vom Kreuzfahrtschiff nach Downtown Miami benötigt man zu Fuß 45 Minuten. Der Weg führt über den Port Boulevard, den Baywalk Path, den Biscayne Boulevard und die SE 4th Street. Einfacher und schneller geht es mit dem Taxi. Miami ist bekannt für zahlreiche Attraktionen. Am 401 Biscayne Boulevard befindet sich der Bayside Marketplace, eine zweistöckige Freiluft-Einkaufspassage. Das Miami Seaquarium am Virginia Key zeigt Unterwassertiere wie Orcas und Delfine. Einen Hauch von Kuba versprüht das Viertel Little Havanna, das Highlight. Immer sehenswert ist die naheliegende Insel Key Biscayne und die Halbinsel Miami Beach. Im Süden von Miami Beach lockt die Vergnügungsmeile Ocean Drive – Art-Déco pur.

Seetag

2. Tag

Cozumel (Mexiko)

3. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Einkaufsparadies San Miguel auf Cozumel - Die Insel Cozumel mit der Hauptstadt San Miguel vor der Küste der Halbinsel Yucatan ist nicht nur ein Revier für Sonnenanbeter und Wasserratten, sondern auch ein herrliches Einkaufsparadies. Die Urlaubsinsel gehört wegen der langen Sandstrände, der unglaublichen Unterwasserwelt und dem türkisblauen Meer zu den meistbesuchten Kreuzfahrthäfen der Welt. Rund um den Benito Juarez Park in San Miguel geht es lebhaft zu und Shopping-Fans wird es in Anbetracht der vielen Geschäfte nicht langweilig. Die Insel Cozumel war einst Wallfahrtsort der Maya, daher sind die Tempelanlagen in San Gervasio und Castillo Real angesagte Hotspots. Den Kreuzfahrern stehen in San Miguel drei Piers zur Verfügung: Punta Langosta Pier, TMM International Pier und Puerta Maya Cruise Center. Wem die Insel zu klein ist, der fährt mit dem Schnellboot in 45 Minuten zum Festland nach Playa del Carmen. Auch auf dem Festland gibt es Überreste der Maya in den Städten Tulum oder Chitchen Itza.

George Town (Kaimaninseln)

4. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

George Town – zollfreies Paradies auf Grand Cayman - Ohne Tenderboote geht für Kreuzfahrer in George Town, Hauptstadt der Karibikinsel Grand Cayman, erstmal gar nichts. Doch egal, wo die Boote anlegen, man befindet sich direkt zentral in der kleinen Hafenstadt und dem zollfreien Shopping steht nichts mehr im Wege. Die meisten Geschäfte findet man in der Cardinal Avenue, in der wie überall Schmuck, Uhren, Parfüm und andere Markenartikel angeboten werden. Wirklich zu empfehlen ist der Tortuga Rum Cake, der auf der Insel produziert wird. Natürlich kann man es sich in den vielen Restaurants und Bars rund um die Tender Piers, bei denen man draußen sitzen kann, gut gehen lassen. Wissensdurstige zieht es in das kleine Cayman Islands National Museum am Harbour Drive Nr. 3, in dem man etwas über die Geschichte der Inseln erfahren kann. Vom Schiff aus sieht man den berühmten Seven Mile Beach, der zu den schönsten Stränden der Karibik zählt und zwei Kilometer nördlich von George Town beginnt. Karibik-Feeling pur.

Ocho Rios (Jamaika)

5. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Sommerrodelbahn und Seilrutsche in Ocho Rios - In der kleinen Stadt Ocho Rios an der Nordküste Jamaikas stehen für Kreuzfahrtschiffe zwei Liegeplätze zur Verfügung. Hauptanleger ist der Turtle Bay Pier im Zentrum der Stadt. Berühmter, aber selten im Einsatz, ist der 800 Meter entfernte Reynold’s Pier, der aufgrund von Aufnahmen für den Klassiker „James Bond jagt Dr. No“ auch James Bond Pier genannt wird. Da es in der Stadt außer den Einkaufszentren Island Village und Taj Mahal Plaza in der Main Street kaum Sehenswürdigkeiten gibt, empfiehlt sich ein entspannter Strandtag am Turtle Bay Beach direkt neben dem Pier. Freunde von Pflanzen zieht es in die Shaw Park Botanic Gardens, wo es Naturwunder Jamaikas zu bestaunen gibt. Das Highlight für Landausflüge ist ein Trip zu den Dunn’s River Falls. Hier stürzt sich das glasklare Wasser des Gebirgsflusses aus 200 Metern in die Tiefe. In der Nähe der Wasserfälle und in Sichtweite des Hafens begeistert der Mystic Mountain Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Seilrutsche.

Seetag

6. Tag

Ocean Cay - MSC Marine Reserve (Bahamas)

7. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Blühendes Naturparadies Ocean Cay - Früher diente die Karibik-Insel Ocean Cay zur Sandgewinnung, doch mittlerweile hat sich das Eiland zu einem blühenden Naturparadies mit einzigartiger Schönheit entwickelt. Es wurde ein einmaliges Reiseziel aufgebaut, bei dem alles im Einklang mit dem lokalen Ökosystem steht. Eigene Programme informieren über den Schutz der Ozeane und die Erhaltung der Korallenriffe. Die Strände wurden in ihren ursprünglichen Zustand versetzt, wobei die Natur im Mittelpunkt steht. Integraler Bestandteil ist das Schiff – Kreuzfahrer können zwischen Insel und Schiff wechseln. Sechs fantastische Strände, eine ruhige Lagune und typische Wohnhäuser stehen zur Verfügung. Highlights sind die zahlreichen Wassersportangebote, bei denen die gesamte Familie auf ihre Kosten kommt. Ganz in der Nähe des Anlegers ist ein eigener Strand nur für Familien reserviert. Romantiker genießen den traumhaften Sonnenuntergang und Feinschmecker die Restaurants. Entspannung gibt es im Spa mit Meerblick.

Miami (USA)

8. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Vom Hafen auf Dodge Island nach Miami Downtown - Er ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt und liegt auf der künstlichen Insel Dodge Island: der Hafen von Miami. An insgesamt vier Terminals können die großen Pötte im Hafen anlegen. Den besten Blick über das Hafengebiet hat man vom öffentlichen Watson Island Park. Vom Kreuzfahrtschiff nach Downtown Miami benötigt man zu Fuß 45 Minuten. Der Weg führt über den Port Boulevard, den Baywalk Path, den Biscayne Boulevard und die SE 4th Street. Einfacher und schneller geht es mit dem Taxi. Miami ist bekannt für zahlreiche Attraktionen. Am 401 Biscayne Boulevard befindet sich der Bayside Marketplace, eine zweistöckige Freiluft-Einkaufspassage. Das Miami Seaquarium am Virginia Key zeigt Unterwassertiere wie Orcas und Delfine. Einen Hauch von Kuba versprüht das Viertel Little Havanna, das Highlight. Immer sehenswert ist die naheliegende Insel Key Biscayne und die Halbinsel Miami Beach. Im Süden von Miami Beach lockt die Vergnügungsmeile Ocean Drive – Art-Déco pur.

Ocean Cay - MSC Marine Reserve (Bahamas)

9. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Blühendes Naturparadies Ocean Cay - Früher diente die Karibik-Insel Ocean Cay zur Sandgewinnung, doch mittlerweile hat sich das Eiland zu einem blühenden Naturparadies mit einzigartiger Schönheit entwickelt. Es wurde ein einmaliges Reiseziel aufgebaut, bei dem alles im Einklang mit dem lokalen Ökosystem steht. Eigene Programme informieren über den Schutz der Ozeane und die Erhaltung der Korallenriffe. Die Strände wurden in ihren ursprünglichen Zustand versetzt, wobei die Natur im Mittelpunkt steht. Integraler Bestandteil ist das Schiff – Kreuzfahrer können zwischen Insel und Schiff wechseln. Sechs fantastische Strände, eine ruhige Lagune und typische Wohnhäuser stehen zur Verfügung. Highlights sind die zahlreichen Wassersportangebote, bei denen die gesamte Familie auf ihre Kosten kommt. Ganz in der Nähe des Anlegers ist ein eigener Strand nur für Familien reserviert. Romantiker genießen den traumhaften Sonnenuntergang und Feinschmecker die Restaurants. Entspannung gibt es im Spa mit Meerblick.

Seetag

10. Tag

Montego Bay (Jamaika)

11. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Auf den „Hip Strip“ in Montega Bay - Im Norden Jamaikas liegt Montega Bay, einer der schönsten Orte der Karibik und einer von drei Haupthäfen der Insel. Abseits der weißen Traumstrände mit türkisfarbenem Wasser tobt in der Stadt der Bär, vornehmlich auf dem „Hip Strip“ in der Gloucester Avenue mit vielen Bars, Restaurants und Kunstgalerien. Wer es gerne gruselig mag, besucht am besten das Rose Hall Great House. In dem 1770 fertiggestellten Haus spukt angeblich der Geist von Annie Palmer, der weißen Hexe von Rose Hall. Für Entspannung sorgt hingegen der Doctor’s Cave Beach, einer der bekanntesten Strände Jamaikas. Scheinbar soll das Wasser dort heilende Kräfte haben. Eine Hauptattraktion der Stadt ist allerdings der Martha Brae River, ein pittoresker Fluss, auf dem eine Bambusfloßfahrt ein echtes Erlebnis ist. Freunde der Vogelwelt sollten nach Rocklands Bird Sanctuary aufbrechen und die flatternden Kolibris sowie tausende exotische und einheimische Vögel aus der Hand füttern.

Seetag

12. Tag

Oranjestad (Aruba)

13. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 14:00 Uhr

Farbenprächtige Kolonialbauten dekorieren Oranjestad - Durch ihre zentrale Lage ist Oranjestad, Arubas Haupt- und Hafenstadt, sehr gut fußläufig zu erkunden. Wenn man die Küstenstraße und die umliegenden Straßen abläuft, hat man eigentlich schon das Wichtigste gesehen. Entlang der Strandpromenade tummeln sich viele Marktstände mit landestypischen Spezialitäten. Von dort ist es nicht weit bis zum Wilhelmina Park, in dem Leguane zu beobachten sind. Weiter nördlich liegt die historische Festung Zoutman mit dem Willem III Tower. In der Innenstadt von Oranjestad eignen sich die farbenprächtigen Kolonialbauten in alter holländischer Bauweise besonders gut als Fotomotiv. Die wichtigsten Straßen für Landausflügler sind die Caya G.F. Betico Croes, die Havenstraat und die Schelpstraat. Die Rundfahrt mit der Aruba Tram führt unter anderem am Archäologischen Museum vorbei. Das Rathaus und die protestantische Kirche gelten ebenfalls als Sehenswürdigkeiten und die blauen Pferde im Stadtbild erinnern an den Pferdehandel.

Cartagena (CO) (Kolumbien)

14. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Altstadt-Bummel durch Cartagena - Die Hafenstadt Cartagena an der Karibikküste Kolumbiens gilt als die wohl schönste Kolonialstadt Südamerikas. Vom Pier zum Terminal sind es über einen markierten Weg nur wenige hundert Meter. Besonderheit: Zuerst kommt man durch einen schönen Garten mit hohen Bäumen und Wasserfällen. Sogar Flamingos gehen hier spazieren. Vom Hafenausgang zur berühmten Altstadt sind es etwa 3,5 Kilometer und aufgrund der Hitze sollte man sich ein Taxi nehmen. Die Altstadt ist durch mächtige Mauern und Festungen geschützt. Am zentralen Plaza de Bolivar liegen die Kathedrale, das Museo del Oro sowie der Inquisitionspalast. Von den Festungsmauern hat man einen schönen Blick. Vor den Toren der Altstadt steht mit dem Castillo de San Felipe de Barajas die größte spanische Wehranlage außerhalb Europas. Nicht fehlen sollte ein Trip zum Convento de la Popa. Das Kloster liegt rund 3,5 Kilometer vom Hafen entfernt auf einer Höhe von 148 Metern auf dem Hausberg von Cartagena.

Colón (Panama)

15. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Colón – Startpunkt des Panamakanals - Der Panamakanal, der den Atlantischen mit dem Pazifischen Ozean verbindet, führt quer durch Mittelamerika und ist einer der wichtigsten Kanäle der Welt. Startpunkt der 82 Kilometer langen Wasserstraße ist Colón, deren größte Sehenswürdigkeit der Kanal selber ist, da die Stadt nichts zu bieten hat. Deswegen führen viele Ausflüge zum Kanal, bei denen es sehr interessante Einblicke in die Funktionsweisen der Schleusen gibt. Eine Besonderheit ist sicherlich die Fahrt mit dem Panama Canal Railway von Colón nach Corozal, nahe Panama-Stadt. Ferner lohnt sich ein Ausflug zum Nationalpark Soberanía mit mehr als 100 Tierarten, über 500 Vogelgattungen und 80 verschiedenen Reptilien. Interessant ist auch ein Trip zu den Embera Indianern. Nach kurzer Fahrt von Colón erreicht man den Gatúnsee und steigt dort in ein Einbaum um, mit dem man entlang des Flusses Gatún zum Emberadorf kommt. Zurück am Hafen gibt es eine moderne Mall mit Geschäften und Restaurants.

Limón (Costa Rica)

16. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Date mit Faultieren im Stadtpark von Puerto Limón - An der Karibikküste Costa Ricas hat sich Puerto Limón einen Namen gemacht. In der Hafen- und Hauptstadt der Provinz Limón soll Kolumbus 1502 geankert haben, was jedes Jahr im September gefeiert wird. Der Hafen von Puerto Limón befindet sich im Süden der Stadt und bequem kann man in die kleine Stadt hineinlaufen. Sehenswert ist der Vargas Park, in dem Banyanbäume wachsen, an denen Faultiere zu beobachten sind. Der überschaubare Stadtpark gibt einen Eindruck von der Fülle an tropischen Pflanzen in der Umgebung. Weiterer Anziehungspunkt ist der Mercato Municipal, wo man Kunsthandwerk und Souvenirs aus der Region erwerben kann. Bei einem Spaziergang durch die Stadt fällt einem die Architektur der Häuser ins Auge. Puerto Limón ist ein idealer Startpunkt für Ausflüge in verschiedene Nationalparks oder Tierreservate, in denen man Tuchfühlung zu exotischen Tieren hat. Geheimtipp: Das kleine Fischerdorf Puerto Viejo, das bekannt ist für sein karibisches Flair.

Seetag

17. Tag

Seetag

18. Tag

Miami (USA)

19. Tag | Ankunft 07:00 Uhr

Vom Hafen auf Dodge Island nach Miami Downtown - Er ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt und liegt auf der künstlichen Insel Dodge Island: der Hafen von Miami. An insgesamt vier Terminals können die großen Pötte im Hafen anlegen. Den besten Blick über das Hafengebiet hat man vom öffentlichen Watson Island Park. Vom Kreuzfahrtschiff nach Downtown Miami benötigt man zu Fuß 45 Minuten. Der Weg führt über den Port Boulevard, den Baywalk Path, den Biscayne Boulevard und die SE 4th Street. Einfacher und schneller geht es mit dem Taxi. Miami ist bekannt für zahlreiche Attraktionen. Am 401 Biscayne Boulevard befindet sich der Bayside Marketplace, eine zweistöckige Freiluft-Einkaufspassage. Das Miami Seaquarium am Virginia Key zeigt Unterwassertiere wie Orcas und Delfine. Einen Hauch von Kuba versprüht das Viertel Little Havanna, das Highlight. Immer sehenswert ist die naheliegende Insel Key Biscayne und die Halbinsel Miami Beach. Im Süden von Miami Beach lockt die Vergnügungsmeile Ocean Drive – Art-Déco pur.
© 2022 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
- Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
- Inklusive Hotel Servicegebühr
- Vollpension an Bord (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendessen, tagsüber Snacks, teilweise Mitternachtssnacks)
- Getränkestation mit Kaffee, Tee und Wasser im Buffetrestaurant
- Benutzung der freien Bordeinrichtungen
- Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
- Deutschsprachige Bordbetreuung
- Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
- Kinderbetreuung von 3-17 Jahre
- Galaabend
- Kapitänsempfang
- Alle Steuern und Gebühren

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
- An- und Abreisepaket, Transfers
- Persönliche Ausgaben, wie z.B. Getränke, Landausflüge, Wellness
- Servicegebühr an Bord: Bei allen Rechnungen für Getränke wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Service-Gebühr von 15 % belastet

Wichtig zu wissen!

>> Alle Gesundheits- & Sicherheitsmassnahmen für Abfahrten im Winter 2021/22 und Sommer 2022 finden Sie hier

Wichtige Informationen zur Covid-19 Versicherung:
Für alle Passagiere ist es zum eigenen Schutz verpflichtend, eine Versicherung abzuschließen, die sie speziell gegen Covid-19-bezogene Risiken, wie z.B. Stornierung der Pauschalreise, Rückführungskosten, Quarantäne, medizinische Hilfe und damit verbundene Kosten sowie Krankenhausaufenthalte, absichert. Der Nachweis des Versicherungsschutzes (z. B. Police, Zertifikat, Zusammenfassung der Police sowie die Versicherungssummen) muss für alle Neubuchungen ab 25.6.2021 bei der Einschiffung entweder in englischer, italienischer, deutscher, französischer oder spanischer Sprache vorgelegt werden. Passagieren, die diese Unterlagen nicht vorlegen können, wird die Einschiffung verweigert.

Es ist keine bestimmte Vertragsgesellschaft vorgegeben. Wichtig ist nur, dass Sie den speziellen Covid-19-Schutz nachweisen können.


-----

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 26.01.2022 11:31)


Julia Nagel Max Bauermeister Jessica Mallwitz Tanja Kober Anna Kortüm
Julia Nagel

0211 - 88 24 96 19

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche