MSC Poesia - MSC World Cruise 2023
 

Angebots-Codierung: MSC2722

Reisezeitraum

Januar 2023

Reisedauer

118 Nächte ab/bis Barcelona

Schiff

MSC Poesia

Route

World Cruise 2023

An- & Abreise

optional zubuchbar

Highlight

53 atemberaubende Reiseziele in 33 Ländern auf sechs Kontinenten

MSC World Cruise 2023


Verbringen Sie an Bord der MSC Poesia 119 unvergessliche Tage und kreuzen Sie einmal um die ganze Welt. Die Weltreise startet am 5. Januar 2023.

Entdecken Sie auf dieser Reise 53 Traumdestinationen in 33 Ländern! Einige der Highlights der Reise sind:

  • Puerto Limon (Costa Rica),
  • San Francisco (USA),
  • Honolulu (USA),
  • Sydney (Australien),
  • Tokyo (Japan),
  • Shanghai (China),
  • Hong Kong (China),
  • Da Nang (Vietnam),
  • Singapore,
  • Aqaba (Jordanien).

Während der Tage auf See bietet Ihnen die MSC Poesia eine Welt voller Komfort und Eleganz: Lassen Sie sich verwöhnen mit Gerichten aus unserer Gourmetküche, die von den angesteuerten Traumzielen inspiriert sind; entspannen Sie in 3 Pools und 4 Whirlpools an Bord, und erleben Sie zahlreiche Möglichkeiten und erstklassige Unterhaltung an Bord.

Im Reisepreis sind 15 Landausflüge inkludiert. Zusätzlich dazu können Sie weitere Ausflüge vorab oder während Ihrer Weltreise hinzubuchen. Ihre Buchung enthält das Tischgetränke-Paket, bei dem Hausweine, Fassbier und eine Auswahl weiterer Getränke während des Mittag- und Abendessens inkludiert sind. Profitieren Sie ausserdem von 30% Rabatt auf den Wäschereiservice auf Ihrer Kreuzfahrt.

Für diese ganz besondere Reise erhalten MSC Voyagers Club Mitglieder neben dem regulären 5% Clubrabatt ausserdem dreifache Punkte auf die gewählte Kabinenkategorie. Die Extra-Punkte werden direkt bei der Buchung gutgeschrieben, sodass Sie alle damit verbunden Privilegien sofort nutzen können.

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Außen Balkon Suite  
07.01.2023
MSC Poesia
118 Nächte
Barcelona, Funchal, Bridgetown, Saint George, Willemstad, Santa Marta, Cartagena, Puerto Limon, Ctb-panama Canal, Blb-panam Canal, Puntarenas, Corinto, Puerto Quetzal, Puerto Vallarta, Cabo San Lucas, San D
ab

€ 13.825,-

BELLA
ab

€ 17.025,-

FANTASTICA
ab

€ 20.825,-

FANTASTICA
ausgebucht zur
Buchung

Preis pro Person bei Belegung mit 2 vollzahlenden Erwachsenen in der Kabine ohne An- und Abreisepaket.

 

Live Beratung

Persönlich durch Ihren MSC Kreuzfahrten Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 19 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Barcelona, Funchal, Bridgetown, Saint George, Willemstad, Santa Marta, Cartagena, Puerto Limon, Ctb-panama Canal, Blb-panam Canal, Puntarenas, Corinto, Puerto Quetzal, Puerto Vallarta, Cabo San Lucas, San D

Tag 1 Barcelona
Spanien
- 18:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3
Seetag
- -
Tag 4 Funchal - Madeira
Portugal
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 5
Seetag
- -
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9
Seetag
- -
Tag 10 Bridgetown
Barbados
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 11 Saint George
Grenada
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 12
Seetag
- -
Tag 13 Willemstad
Curaçao
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 14 Santa Marta
Kolumbien
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 15 Cartagena (CO)
Kolumbien
07:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17 Limón
Costa Rica
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 18 Panamakanal
Panama
06:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 19
Seetag
- -
Tag 20 Puntarenas
Costa Rica
07:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 21 Corinto
Nicaragua
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 22 Puerto Quetzal
Guatemala
09:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 23
Seetag
- -
Tag 24
Seetag
- -
Tag 25 Puerto Vallarta
Mexiko
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 26 Cabo San Lucas
Mexiko
09:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 27
Seetag
- -
Tag 28 San Diego
USA
09:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 29
Seetag
- -
Tag 30 San Francisco
USA
07:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 31 San Francisco
USA
00:01 Uhr 18:00 Uhr
Tag 32
Seetag
- -
Tag 33
Seetag
- -
Tag 34
Seetag
- -
Tag 35
Seetag
- -
Tag 36 Kahului
USA
08:00 Uhr 23:55 Uhr
Tag 37 Honolulu
USA
07:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 38
Seetag
- -
Tag 39
Seetag
- -
Tag 40
Seetag
- -
Tag 41
Seetag
- -
Tag 42
Seetag
- -
Tag 43 Apia
Samoa
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 44
Seetag
- -
Tag 45 Suva
Fidschi
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 46
Seetag
- -
Tag 47
Seetag
- -
Tag 48 Auckland
Neuseeland
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 49
Seetag
- -
Tag 50
Seetag
- -
Tag 51 Sydney
Australien
09:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 52 Sydney
Australien
00:01 Uhr 19:00 Uhr
Tag 53
Seetag
- -
Tag 54 Brisbane Queensland
Australien
07:00 Uhr 14:00 Uhr
Tag 55
Seetag
- -
Tag 56 Cairns (Yorkeys Knob)
Australien
10:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 57
Seetag
- -
Tag 58 Alotau
Papua-Neuguinea
09:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 59 Kiriwina
Papua-Neuguinea
09:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 60 Rabaul
Papua-Neuguinea
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 61
Seetag
- -
Tag 62
Seetag
- -
Tag 63
Seetag
- -
Tag 64
Seetag
- -
Tag 65 Manila
Philippinen
12:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 66 Manila
Philippinen
00:01 Uhr 18:00 Uhr
Tag 67
Seetag
- -
Tag 68 Keelung
Taiwan
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 69 Ishigaki
Japan
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 70 Naha
Japan
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 71
Seetag
- -
Tag 72 Osaka
Japan
08:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 73 Osaka
Japan
00:01 Uhr 16:00 Uhr
Tag 74 Shimizu Ward
Japan
09:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 75 Tokyo
Japan
08:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 76 Tokyo
Japan
00:01 Uhr 18:00 Uhr
Tag 77
Seetag
- -
Tag 78 Nagasaki
Japan
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 79 Busan
Südkorea
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 80
Seetag
- -
Tag 81 Shanghai
China
07:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 82 Shanghai
China
00:01 Uhr 21:00 Uhr
Tag 83
Seetag
- -
Tag 84
Seetag
- -
Tag 85 Hongkong
China
08:00 Uhr 22:00 Uhr
Tag 86 Shenzhen
China
07:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 87
Seetag
- -
Tag 88 Da Nang
Vietnam
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 89 Nha Trang
Vietnam
08:00 Uhr 14:00 Uhr
Tag 90
Seetag
- -
Tag 91 Singapur
Singapur
09:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 92 Port Klang
Malaysia
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 93 Penang
Malaysia
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 94
Seetag
- -
Tag 95
Seetag
- -
Tag 96
Seetag
- -
Tag 97 Colombo
Sri Lanka
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 98
Seetag
- -
Tag 99
Seetag
- -
Tag 100
Seetag
- -
Tag 101 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
17:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 102 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
00:01 Uhr 18:00 Uhr
Tag 103 al-Chasab
Oman
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 104 Maskat
Oman
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 105
Seetag
- -
Tag 106
Seetag
- -
Tag 107
Seetag
- -
Tag 108
Seetag
- -
Tag 109
Seetag
- -
Tag 110 Aqaba
Jordanien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 111 Suezkanal
Ägypten
17:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 112 Suezkanal
Ägypten
17:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 113
Seetag
- -
Tag 114 Heraklion
Griechenland
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 115
Seetag
- -
Tag 116 Rom / Civitavecchia
Italien
09:00 Uhr 19:30 Uhr
Tag 117 Genua
Italien
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 118 Marseille
Frankreich
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 119 Barcelona
Spanien
07:00 Uhr -

118 Nächte ab/bis Barcelona

Barcelona (Spanien)

1. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Auf den Spuren von Gaudi und Messi - Barcelona gehört zu den beliebtesten Reisezielen Europas und der Hafen der „Stadt Gaudis“ – der größte Hafen für Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer – blickt auf eine über 2000 Jahre lange Geschichte zurück. Aufgrund der Fülle an Sehenswürdigkeiten hat Barcelona sehr viel zu bieten: Parks, Museen, Kirchen und die berühmte Flanier- und Shoppingmeile La Rambla. Auch kulinarisch verwöhnt die katalanische Küche die Gaumen der Genießer und Feinschmecker. Wer es sportlich mag, besucht das legendäre Stadion Nou Camp, in dem Messi und Co. regelmäßig ihre Fans mit Spitzenfußball verzücken. Da der Hafen zentral in der Innenstadt beheimatet ist, lässt sich Barcelona ideal auf eigene Faust erkunden.

Seetag

2. Tag

Seetag

3. Tag

Funchal - Madeira (Portugal)

4. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Funchal: Zwischen Seilbahn, Korbschlitten, Wallfahrtskirche und Portwein - Mit 125.000 Einwohnern ist Funchal die größte Stadt der portugiesischen Mittelmeerinsel Madeira und gleichzeitig das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Insel. Um sich einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen, empfiehlt sich von der Basis der Seilbahn am Meeresufer eine Fahrt hinauf auf den Monte. Oben angekommen, lohnt sich ein Besuch der Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte. Vom Dach der Kirche hat man eine wunderbare Aussicht auf Funchal und den Hafen. Zurück in die Stadt geht es mit den traditionellen Korbschlitten, den sogenannten „Tobogan“ oder „carro de cesto“ – mittlerweile eine Touristenattraktion und deswegen sehr teuer. An der Uferpromenade laden Straßencafés, Bars und Restaurants zum Verweilen ein. Kleiner Tipp: Eine Verköstigung des Madeira-Portweins in Blandy´s Wine Lodge in der Avenida Arriga. Prost!

Seetag

5. Tag

Seetag

6. Tag

Seetag

7. Tag

Seetag

8. Tag

Seetag

9. Tag

Bridgetown (Barbados)

10. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

In Bridgetown Zigarren und Schokolade genießen - Die wunderschöne Karibikinsel Barbados ist eines der attraktivsten Ziele für Kreuzfahrer. Haupt- und Hafenstadt ist Bridgetown, die neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten vor allen Dingen für Genießer einiges in petto hat: Zigarren der Marke Royal Barbados und Schokolade. Zu Fuß ist das Stadtzentrum gut zu erreichen. Am Meer entlang führt der Princess Alice Highway. Schon nach kurzer Zeit steigt einem der Duft von frischem Fisch aus Rolli’s Bar in die Nase. Direkt daneben verkauft die Caribbean Cigar Company einheimischen Rauchspaß. Ein Stückchen weiter wartet im Einkaufszentrum Pelikan Village Craft Center typisches Kunsthandwerk auf seine Abnehmer. In Richtung Innenstadt wird der Highway zur Hincks Street, von der links die Cumberland Street abgeht, wo nach 100 Metern die anglikanische St. Mary’s Church steht. Im historischen Zentrum National Heroes Square gehören das Regierungsgebäude, das Denkmal von Lord Nelson und der Brunnen The Fountain zu den Highlights.

Saint George (Grenada)

11. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

St. George`s - Perle der Karibik - Eine der wohl schönsten Hauptstädte der Karibik ist zweifelsohne St. George`s auf der Insel Grenada. Die kleine Hafenstadt erstreckt sich auf grünen Hügeln rund um einen Naturhafen. Vom Pier bis in die Stadt sind es nur ein paar Schritte, doch zuvor kreuzt man das Einkaufszentrum Esplanade Mall mit zahlreichen Duty-Free-Shops. Nach Verlassen der Mall erreicht man durch den Sendall Tunnel den inneren Hafen Carenage mit sehenswerten Lagerhäusern im typisch georgianischen Stil aus dem 18. Jahrhundert. Neben dem Tunnel führt eine Treppe hinauf zum Fort George, das auf einem Felsvorsprung oberhalb des Hafens thront. Nicht weit ist es zur Young Street, in der sich das Grenada National Museum und das House of Chocolate befinden. Im Zentrum von St. George`s sticht der hohe Glockenturm der St. Andrew`s Presbyterian Church hervor. Nicht verpassen sollte man den Markt auf dem großen Platz in der City, der täglich abgehalten wird und einen tollen Augenschmaus bietet.

Seetag

12. Tag

Willemstad (Curaçao)

13. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Auf einen Blue Curacao in Willemstad - Im Süden der Karibik, unmittelbar vor der Küste Venezuelas, liegt die autonome Insel Curacao mit der Hauptstadt Willemstad. Nicht nur aufgrund des blauen Curacao-Likörs, hergestellt in der Destillerie im Landhuis Chobolobo, ist die Insel ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrer. Die restaurierte Innenstadt mit ihren bunten Gebäuden im holländischen Kolonialstil ist Weltkulturerbe der UNESCO. Die Wege in die Stadt vom Anleger Mega Cruise Terminal in Otrobanda sind kurz und damit gut für eigene Landausflüge. Drei bis vier Stunden reichen für die Besichtigung der Hauptstadt mit ihren 750 bonbonfarbenen Kolonialhäusern und einem beeindruckenden Stadtkern. In unmittelbarer Nähe des Hafens befinden sich das Renaissance Resort und das historische Rif Fort. Die beiden Stadtteile Punda und Otrobanda werden durch die Koningin Emmabrug, einer schwenkbaren Pontonbrücke von 1888, verbunden. Gleich rechts von der Brücke liegt Fort Amsterdam, das älteste Bauwerk der Stadt.

Santa Marta (Kolumbien)

14. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Cartagena (CO) (Kolumbien)

15. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Altstadt-Bummel durch Cartagena - Die Hafenstadt Cartagena an der Karibikküste Kolumbiens gilt als die wohl schönste Kolonialstadt Südamerikas. Vom Pier zum Terminal sind es über einen markierten Weg nur wenige hundert Meter. Besonderheit: Zuerst kommt man durch einen schönen Garten mit hohen Bäumen und Wasserfällen. Sogar Flamingos gehen hier spazieren. Vom Hafenausgang zur berühmten Altstadt sind es etwa 3,5 Kilometer und aufgrund der Hitze sollte man sich ein Taxi nehmen. Die Altstadt ist durch mächtige Mauern und Festungen geschützt. Am zentralen Plaza de Bolivar liegen die Kathedrale, das Museo del Oro sowie der Inquisitionspalast. Von den Festungsmauern hat man einen schönen Blick. Vor den Toren der Altstadt steht mit dem Castillo de San Felipe de Barajas die größte spanische Wehranlage außerhalb Europas. Nicht fehlen sollte ein Trip zum Convento de la Popa. Das Kloster liegt rund 3,5 Kilometer vom Hafen entfernt auf einer Höhe von 148 Metern auf dem Hausberg von Cartagena.

Seetag

16. Tag

Limón (Costa Rica)

17. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Date mit Faultieren im Stadtpark von Puerto Limón - An der Karibikküste Costa Ricas hat sich Puerto Limón einen Namen gemacht. In der Hafen- und Hauptstadt der Provinz Limón soll Kolumbus 1502 geankert haben, was jedes Jahr im September gefeiert wird. Der Hafen von Puerto Limón befindet sich im Süden der Stadt und bequem kann man in die kleine Stadt hineinlaufen. Sehenswert ist der Vargas Park, in dem Banyanbäume wachsen, an denen Faultiere zu beobachten sind. Der überschaubare Stadtpark gibt einen Eindruck von der Fülle an tropischen Pflanzen in der Umgebung. Weiterer Anziehungspunkt ist der Mercato Municipal, wo man Kunsthandwerk und Souvenirs aus der Region erwerben kann. Bei einem Spaziergang durch die Stadt fällt einem die Architektur der Häuser ins Auge. Puerto Limón ist ein idealer Startpunkt für Ausflüge in verschiedene Nationalparks oder Tierreservate, in denen man Tuchfühlung zu exotischen Tieren hat. Geheimtipp: Das kleine Fischerdorf Puerto Viejo, das bekannt ist für sein karibisches Flair.

Panamakanal (Panama)

18. Tag | Ankunft 06:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

19. Tag

Puntarenas (Costa Rica)

20. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Corinto (Nicaragua)

21. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Puerto Quetzal (Guatemala)

22. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Seetag

23. Tag

Seetag

24. Tag

Puerto Vallarta (Mexiko)

25. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Cabo San Lucas (Mexiko)

26. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Seetag

27. Tag

San Diego (USA)

28. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Seetag

29. Tag

San Francisco (USA)

30. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

San Francisco (USA)

31. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

32. Tag

Seetag

33. Tag

Seetag

34. Tag

Seetag

35. Tag

Kahului (USA)

36. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 23:55 Uhr

Honolulu (USA)

37. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Seetag

38. Tag

Seetag

39. Tag

Seetag

40. Tag

Seetag

41. Tag

Seetag

42. Tag

Apia (Samoa)

43. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

44. Tag

Suva (Fidschi)

45. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

46. Tag

Seetag

47. Tag

Auckland (Neuseeland)

48. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Seetag

49. Tag

Seetag

50. Tag

Sydney (Australien)

51. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Sydney (Australien)

52. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Seetag

53. Tag

Brisbane Queensland (Australien)

54. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 14:00 Uhr

Seetag

55. Tag

Cairns (Yorkeys Knob) (Australien)

56. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

57. Tag

Alotau (Papua-Neuguinea)

58. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Kiriwina (Papua-Neuguinea)

59. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Rabaul (Papua-Neuguinea)

60. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

61. Tag

Seetag

62. Tag

Seetag

63. Tag

Seetag

64. Tag

Manila (Philippinen)

65. Tag | Ankunft 12:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Manila (Philippinen)

66. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

67. Tag

Keelung (Taiwan)

68. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Keelung verbindet Tradition und Moderne - Im Nordosten der Insel Taiwan im Ostchinesischen Meer liegt die Hafenstadt Keelung, zweitgrößter Hafen von Taiwan und gleichzeitig das Tor zur Metropole Taipeh. Kreuzfahrer legen zentrumsnah am Cruise Terminal an. Bevor man sich auf den Weg in die Stadtmitte macht, lohnt sich eine Besichtigung des Hafens. In der Nähe der Hafenanlage findet man die sehr gut erhaltene Ershawan Festung aus dem 19. Jahrhundert. Das imposante Eingangstor sowie die originalen Kanonen, die immer noch in Angriffsstellung stehen, bilden ein hübsches Fotomotiv. Auch den Blick von dort über den gesamten Hafen sollte man fotografisch festhalten. Weitere Festungsanlagen: das Dawulun Fort im Westen, das Gongzi Liao Fort im Nordosten oder das Shiquiling Fort im Süden. Nordwestlich vom Hafen erreicht man nach einem Spaziergang ein buddhistisches Heiligtum, wo ein Schrein in den Berg geschlagen wurde. Wahrzeichen der Stadt ist der Chung-Cheng-Park mit der 25 Meter hohen Statue.

Ishigaki (Japan)

69. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Per Tenderboot auf Ishigaki Island - Ganz im Süden von Japan geht es auf Ishigaki Island, der größten Insel der Yaeyama Islands, recht gemütlich zu. Per Tenderbooten erreicht man den Hafen von Ishigaki, in deren City sich der Besuch des Yaeyama Museums lohnt. In dem südlichsten Museum Japans erzählen Alltagsgegenstände aus vergangenen Zeiten viel über die Geschichte der Inselgruppe. Nicht weit entfernt kann man sich in schönen Geschäften vor der Rückkehr aufs Schiff mit diversen Andenken eindecken. Unweit des Stadtzentrums steht der buddhistische Tempel Tōrin-ji, der älteste Tempel der Yaeyama-Inseln und gleich nebenan befindet sich der Shintō-Schrein. Auch die nahegelegene Samurai-Villa Miyara Dunchi ist sehenswert. Ein Blick durchs Fenster und ein Spaziergang im Garten ist hier erlaubt. Rund fünf Kilometer westlich der Stadt kommt man von der Ringstraße über eine lange Treppe zum Tempel Kannon-do. Oben angekommen, wird man belohnt mit einer traumhaften Aussicht über die Insel.

Naha (Japan)

70. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

71. Tag

Osaka (Japan)

72. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Osaka (Japan)

73. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Shimizu Ward (Japan)

74. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Tokyo (Japan)

75. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Tokyo (Japan)

76. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

77. Tag

Nagasaki (Japan)

78. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Busan (Südkorea)

79. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

80. Tag

Shanghai (China)

81. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Shanghai – eine Stadt zwischen Wolkenkratzern und Kolonialbauten - Der Hafen von Shanghai ist mit seinen 125 Piers beeindruckend. Vom International Cruise Terminal fahren Shuttlebusse innerhalb kurzer Zeit ins Zentrum der Stadt. In der größten Metropole in China verbinden sich, entlang des Flusses Huangpu, Wolkenkratzer mit britischen Kolonialbauten, alten Tempeln und Traditionen. Die erneuerte Uferpromenade The Bund ist das Wahrzeichen Shanghais und verbindet zwei Welten miteinander: die historische Seite Puxi und die neue Seite Pudong. In der Altstadt reihen sich Altbauten und traditionell angelehnte Neubauten aneinander. Am meisten fotografiert wird das Teehaus Hu Xin Ting auf einem kleinen See, das über eine Zickzackbrücke zu erreichen ist. Der bekannteste Stadtteil ist der Lujiazui District auf der östlichen Seite des Huangpu. Hohe Bürotürme und das zweithöchste Gebäude in Shanghai, das World Financial Center, sind dort zu bestaunen. Gute Aussicht versprechen auch der Shanghai Tower sowie der Oriental Pearl Tower.

Shanghai (China)

82. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 21:00 Uhr

Shanghai – eine Stadt zwischen Wolkenkratzern und Kolonialbauten - Der Hafen von Shanghai ist mit seinen 125 Piers beeindruckend. Vom International Cruise Terminal fahren Shuttlebusse innerhalb kurzer Zeit ins Zentrum der Stadt. In der größten Metropole in China verbinden sich, entlang des Flusses Huangpu, Wolkenkratzer mit britischen Kolonialbauten, alten Tempeln und Traditionen. Die erneuerte Uferpromenade The Bund ist das Wahrzeichen Shanghais und verbindet zwei Welten miteinander: die historische Seite Puxi und die neue Seite Pudong. In der Altstadt reihen sich Altbauten und traditionell angelehnte Neubauten aneinander. Am meisten fotografiert wird das Teehaus Hu Xin Ting auf einem kleinen See, das über eine Zickzackbrücke zu erreichen ist. Der bekannteste Stadtteil ist der Lujiazui District auf der östlichen Seite des Huangpu. Hohe Bürotürme und das zweithöchste Gebäude in Shanghai, das World Financial Center, sind dort zu bestaunen. Gute Aussicht versprechen auch der Shanghai Tower sowie der Oriental Pearl Tower.

Seetag

83. Tag

Seetag

84. Tag

Hongkong (China)

85. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 22:00 Uhr

Hong Kong - Weltmetropole mit Wolkenkratzern - Der Kreuzfahrthafen Victoria Harbour in Hong Kong gilt als einer der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt. Traditionelle, asiatische Boote und dicke Pötte sind dort zu bestaunen. Hong Kong liegt im Süden von China und ist eine Weltmetropole mit vielen Wolkenkratzernvon denen sich einige in Hafennähe befinden. Das Nachtleben mit seinen Restaurants, Discos und Karaoke-Bars ist bunt und vielfältig. Highlight ist die Symphony of Lights, eine Licht- und Lasershow auf den Gebäuden rund um den Hafen. Tagsüber kann man die Seele in den ruhigen Parks wie Hong Kong Park, Zoologisch-Botanischer Garten sowie Victoria Park baumeln lassen. Der Victoria Peak ist mit seinen 552 Metern der bekannteste Berg der Stadt und wegen seines Ausblicks ein Muss. Dies gilt auch für die größte überdachte Rolltreppe im Freien, der Central Mid-Levels Escalator mit einer Länge von 800 Metern. Für eine Ruhepause eignet sich der Man Mo Tempel, Hong Kongs älteste Tempelanlage von 1847.

Shenzhen (China)

86. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Seetag

87. Tag

Da Nang (Vietnam)

88. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Cham-Kunst beeinflusst Da Nang - Da Nang ist die drittgrößte Stadt Vietnams und die Hafenstadt an der Mündung des Han River dient Kreuzfahrern als Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Weltkulturerbestätten der Region. Doch auch Da Nang selber ist gut besucht, nicht zuletzt wegen der vielen Sehenswürdigkeiten. Insbesondere das weltweit größte Cham-Museum mit über 300 Skulpturen aus Sandstein und Terrakotta begeistert seine Besucher. Zudem verfügt Da Nang über zahlreiche Tempel und Pagoden. Schöne Kathedralen sind rund um die Innenstadt zu finden, in der die „Hahnenkirche“ durch ihre rosarote Farbe sofort ins Auge fällt. Ein Stück weiter in westlicher Richtung steht der Cao Dai Tempel, zweitgrößter nach dem Tay Ninh. Ganz in der Nähe des Cham-Museums befinden sich fußläufig drei weitere Pagoden. Da Nang ist aber auch bekannt für seinen parallel zur Stadt verlaufenden Sandstrand. In Richtung Hoi An stechen die Marmorberge hervor und Highlight in den Ba Na Hills ist die vorstehende Golden Bridge.

Nha Trang (Vietnam)

89. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 14:00 Uhr

Quirliges Seebad Nha Trang - Im Süden Zentralvietnams liegt an der Küste Nha Trang, einer der beliebtesten Urlaubsorte mit schönen Stränden, Tauchplätzen und einer prächtigen Promenade. Kreuzfahrer ankern im Hafen Cau Da, zehn Kilometer südlich von Nha Trang. Von dort geht es mit kostenfreien Shuttles direkt in die Stadt. Im Hafen selber gibt es kleine Cafés und Einkaufsmöglichkeiten. Zudem ist hier die Endstation der Seilbahn, die Besucher zur künstlich angelegten Resort-Insel Vinpearl sowie zum Institut für Ozeanographie samt angeschlossenem Aquarium bringt. Der Hauptstrand von Nha Trang führt entlang der Straße Tran Phú. An der Promenade findet man Hotels, Meeresfrüchte-Restaurants und zahlreihe Bars. Der kilometerlange Sandstrand eignet sich hervorragend für einen Strandtag mit Sonnenbaden und Wassersport. Kulturfreunde besuchen die Long-Son-Pagode, die Kathedrale oder im Norden der Stadt den Po-Nagar-Tempel. Im Pasteur-Museum wird Medizingeschichte lebendig.

Seetag

90. Tag

Singapur (Singapur)

91. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Singapur - Insel- und Stadtstaat der Superlative - Flächenmäßig ist Singapur der kleinste Staat Südostasiens, doch die Löwenstadt gilt als einer der reichsten und meistbesuchten Metropolen der Welt, ein Insel- und Stadtstaat der Superlative. Schon vom Marina Bay Cruise Centre im Kreuzfahrthafen erblickt man zwei neue Attraktionen: das Hotel Marina Bay Sands und den Gardens by the Bay, beides gleich um die Ecke und zu Fuß erreichbar. Drei 55-stöckige Hoteltürme bestimmen die komplette Skyline der Stadt und tragen auf 191 Metern einen Dachgarten, der einen spektakulären Blick verspricht, Luxus-Shopping-Mall ist im Hotel inkludiert. Hauptattraktion ist der Sky Park, der wie ein Surfbrett aus dem Nordturm des Hotels hinausschießt. Der Gardens by the Bay, ein künstlich angelegter Park im zentralen Singapur, erstreckt sich auf einer Fläche von 101 Hektar. Nur einen Steinwurf entfernt hinter der Brücke steht der Singapore Flyer, das zweithöchste Riesenrad der Welt. Sehenswert: der Merlion Park samt Skulptur – das Wahrzeichen.

Port Klang (Malaysia)

92. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Auf Tempeltour durch Port Klang - In der malaysischen Provinz Selangor, rund 60 Kilometer von Kuala Lumpur entfernt, liegt der Hafen Port Klang. Das beliebte Ziel bei Asien-Kreuzfahrten ist einer der bedeutendsten und größten Häfen Malaysias. Bei einem Landgang bietet sich naturgemäß ein Trip in die Metropole Kuala Lumpur an, doch auch in Port Klang gibt es ein paar Sehenswürdigkeiten. Gleich mehrere Tempel wie der Klang Kwan Imm, The Sri Nagara Thendayuthapani oder Sri Sundaraja Perumal, unweit von Little India, sollte man gesehen haben. Auch der Palast des Sultans von Selangor zählt zu den Wahrzeichen der Stadt. Natürlich verfügt Port Klang auch über ein Museum namens Sultan Abdul Aziz Royal Gallery und eine Kirche, die Church of Our Lady of Lourdes Klang. Für Fischfreunde empfiehlt sich der Gang zum Fluss des Ortes, wo einige gute chinesische Fischrestaurants zu finden sind. Eine gelungene Abwechslung zum Stadtrundgang oder der Tempeltour ermöglicht der örtliche Strand Teluk Gong.

Penang (Malaysia)

93. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Auf Penang führen alle Wege zum Khoo-Kongsi-Klanhaus - Auf der Insel Penang legen die Kreuzfahrtschiffe am Swettenham Pier in Georgetown an. Direkt vom Pier aus lässt sich die farbenfrohe und geschäftige Stadt bequem zu Fuß erkunden. Neben den Überresten der Festung Cornwallis und dem Rathaus führt der Spaziergang vorbei an zwei Tempeln, dem Kuan-Yin-Tempel, ältester chinesischer Tempel der Stadt, und dem indischen Sri-Mariamman-Tempel in Little India. Das prachtvollste Gebäude Penangs ist das Khoo-Kongsi-Klanhaus, Haus der aus China stammenden und in Penang sehr einflussreichen Familie Khoo. Künstlerisch wird es bei Penangs Street-Art, wo bunte Straßenkunst und das Alltagsleben auf clevere Art zusammengeführt wird. Moderne Kunst ziert die Häuser im UNESCO geschützten Altstadtviertel. Auch der Chowrasta Markt, der seit dem 18. Jahrhundert besteht, ist ein Besuch wert. Um zu erfahren, wie die feine Gesellschaft früher gewohnt hat, erlebt man beim Besuch des Pinang Peranakan, einer Stadtvilla.

Seetag

94. Tag

Seetag

95. Tag

Seetag

96. Tag

Colombo (Sri Lanka)

97. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Colombo Fort erzählt Geschichte von Colombo - Im Hafen von Colombo, Hauptstadt von Sri Lanka und einzige Millionenmetropole des Landes, legen Kreuzfahrtschiffe am Queen Elizabeth Quay fest. Colombo ist insbesondere für den Gewürzhandel der wichtigste Hafen Sri Lankas. Um in die Stadt zu gelangen, sollte man sich in ein Taxi setzen, aber vorher den Fahrpreis vereinbaren. Kulturinteressierte sollten den buddhistischen Tempel Kelaniya Raja Maha Vihara und das Colombo National Museum ansteuern. Im Geschäftsviertel Colombo Fort erzählen die Gebäude aus diversen Epochen die Geschichte der Stadt. Zwischen dem ehemaligen Parlamentsgebäude im Norden und dem Hotel Galle Face zieht sich die Uferpromenade Galle Face Green, von wo aus das Meer und die Skyline zu sehen sind. Im Herzen der Stadt schlummert der See Beira Lake, der aus drei Teilen besteht. Im südlichen, kleineren See steht der Seema Malaka Tempel. Mit 152 Metern ist das World Trade Center Colombo das zweithöchste Zwillingsgebäude Südasiens.

Seetag

98. Tag

Seetag

99. Tag

Seetag

100. Tag

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

101. Tag | Ankunft 17:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

102. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.

al-Chasab (Oman)

103. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Moderne Oasenstadt Khasab an der Straße von Hormus - Im Government Musandam im Oman liegt an der Straße von Hormus die Stadt Khasab. Der kleine Ort ist nicht reich an Sehenswürdigkeiten, spektakulärer sind die Landschaften rundherum. Aufgrund der fjordähnlichen Buchten und der steilen Felswände wird Khasab als osmanisches Norwegen tituliert. Der Hafen ist neu und modern. Die Entfernung zur Stadt beträgt fünf Kilometer. Boots-Ausflüge in die Fjorde oder eine Delfinbeobachtung mit einer traditionellen Dhau bieten sich förmlich an. Das Dorf ist eine echte Oase, in der man unbesorgt einen Spaziergang machen und sich auf dem Markt mit köstlichen Leckereien eindecken kann. Auf einer Tour sollte der 2.087 Meter hohe Berg Jebel Harim nicht fehlen. Von Khasab führt eine Straße nach Tawi, wo laut Forschern der bedeutsame Wadi Qadah liegt. An den Felswänden sind Zeichnungen zu bestaunen, die mehr als 2.000 Jahre alt sein sollen. Die geschichtsträchtige Festung Khasab ist sehr reizvoll und der Ausblick einen Besuch wert.

Maskat (Oman)

104. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Mondäne Metropole Muscat mit mächtiger Moschee - Muscat ist mit nur 30.000 Einwohnern die Hauptstadt des Sultanat Oman und zumeist der Höhepunkt jeder Kreuzfahrt. Der Hafen Port Sultan Qaboos liegt zehn Kilometer entfernt im angrenzenden Ort Muttrah. Östlich vom Hafen entdeckt man in Alt-Muscat den märchenhaften Sultanspalast , der allerdings nicht besichtigt werden kann. In Muscat befindet sich auch die große Sultan-Qaboos-Moschee , die größte Moschee im Oman. Die dynamische Hauptstadt präsentiert sich als gepflegte und stellenweise mondäne Metropole. Vom Hafenausgang kann man einen schönen Spaziergang entlang der Meerespromenade machen und nach wenigen hundert Metern erreicht man den Eingang zum bekannten Muttrah Souk mit unzähligen Verkaufsständen. Noch kürzer ist der Weg zum Bait al-Baranda Museum , wo man mehr von Land und Leuten erfährt. An der Küstenstraße lassen sich noch etliche der über 100-jährigen, mit Schnitzwerk verzierten Prachthäuser bestaunen.

Seetag

105. Tag

Seetag

106. Tag

Seetag

107. Tag

Seetag

108. Tag

Seetag

109. Tag

Aqaba (Jordanien)

110. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Modernes Aqaba mit orientalischem Flair - Im Königreich Jordanien liegt am Roten Meer die Hafenstadt Aqaba, eine moderne Stadt mit orientalischem Flair. Das Tauch- und Badeparadies ist für Kreuzfahrer ein idealer Startpunkt, um die Wasserwelt, die Kultur der Petras sowie die Wüste Wadi Rum zu erkunden. Der Hafen befindet sich rund zwei Kilometer vom Stadtzentrum, ein kostenfreier Shuttlebus bringt die Besucher zum Hafenausgang. Aqaba ist Freihandelszone und damit eine Oase für Shoppingfreunde, die in der Altstadt in zahlreichen Geschäften mit Schmuck, Kunsthandwerk und Kosmetik fündig werden. Wasserratten kommen in der vielfältigen Unterwasserwelt des Roten Meeres voll auf ihre Kosten. Abenteurer machen sich auf den einstündigen Weg in die Wüste Wadi Rum, wo einst Lawrence von Arabien gegen die Kolonialmächte kämpfte. Rund zwei Stunden entfernt ist die Felsenstadt Petra, in deren Zentrum ein römisches Theater, Gräber, Tempel, Obelisken und das Kloster sehenswert sind.

Suezkanal (Ägypten)

111. Tag | Ankunft 17:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Suezkanal (Ägypten)

112. Tag | Ankunft 17:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Seetag

113. Tag

Heraklion (Griechenland)

114. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Löwenbrunnen markiert das Zentrum von Heraklion - Der Hafen von Heraklion, Hauptstadt der Insel Kreta, war einer der wichtigsten Häfen der Republik Venedig. Geschützt wurde das Hafengelände durch die Festung Koules, deren Denkmal aus dem 16. Jahrhundert den alten Hafen überragt. Über die Straße des 25. August erreicht man die etwas höher gelegene Altstadt. Die breite Fußgängerzone endet auf dem Platz Elefteriou Venezilou. Dort befindet sich der Brunnen Morozini, auch Löwenbrunnen genannt, der für die meisten Einheimischen als Zentrum der Stadt gilt. Die bekannte Kirche Agios Titos und die historische Stadtbücherei Vikelea findet man ebenfalls in der Altstadt. In der besagten Fußgängerzone steht auch < die Loggia, das schönste Gebäude der Stadt, in dem das Rathaus untergebracht ist. Das archäologische Museum, nur einige Minuten zu Fuß vom Zentrum entfernt, ist absolut sehenswert. Ferner sollte man das naturhistorische Museum und das Grab des bekanntesten Kreters, Nikos Kazantzakis, besuchen.

Seetag

115. Tag

Rom / Civitavecchia (Italien)

116. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 19:30 Uhr

„Ewige Stadt“ Rom lockt mit zahlreichen Attraktionen - Bekanntermaßen liegt die italienische Hauptstadt Rom nicht am Meer und der Hafen der Stadt Civitavecchia, Ausgangspunkt für viele Kreuzfahrten, ist rund 80 Kilometer entfernt. Natürlich gibt es in der kleinen Hafenstadt Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, dennoch ist ein Besuch der „ewigen Stadt“ ein absolutes Muss. Rom lockt mit zahlreichen Attraktionen, wie dem Forum Romanum, dem Kolosseum und dem Petersdom. Rom ist eine Symbiose aus verschiedenen Epochen und quirligem Großstadtleben. Diese Stadt bietet einfach alles und lässt keine Wünsche offen. Das Kolosseum war Schauplatz der Gladiatorenkämpfe und ist noch heute das größte Amphitheater der Welt. In westlicher Richtung liegt das Forum Romanum – der zentrale Platz des antiken Roms. Ein Besuch von Petersdom und Petersplatz sollte man sich nicht entgehen lassen. Um dem Liebesglück ein wenig auf die Sprünge zu helfen, ist ein Ausflug zum Trevi-Brunnen Pflicht. Wer dem Brauch folgt und drei Münzen in den Brunnen wirft, der soll in Rom seinen Ehepartner finden.

Genua (Italien)

117. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Stararchitekt verwandelte Genuas Hafen in modernes Kultur- und Vergnügungszentrum - Genuas berühmtester Sohn ist zweifelsohne Christoph Kolumbus, der sich von der Hauptstadt Liguriens aufmachte und 1492 als erster Europäer in Amerika landete. Ein nicht minder berühmter Sohn der Stadt ist der internationale Stararchitekt Renzo Piano, der 1992 anlässlich des Kolumbus-Jahres das alte Hafengelände in ein modernes Kultur- und Vergnügungszentrum verwandelte. Publikumsmagnet im Hafen ist das „Acquario die Genova“, das größte Aquarium Europas, das jährlich mehr als eine Million Gäste anlockt. Direkt hinter dem Hafen beginnt die Altstadt mit engen Gassen, in denen sich Szenebars, Pizzerien, Restaurants und kleine Läden aneinander drängeln. Ein Glas Gotto, ligurischer Weißwein, und dazu ofenfrische Focaccia – eine ligurische Spezialität – veredelt mit grobem Meersalz und Rosmarin erfreut den Gaumen eines jeden Kreuzfahrers. Den Weg zurück zum Hafen weist der Leuchtturm „La Lanterna“, das 117 Meter hohe Wahrzeichen der Stadt.

Marseille (Frankreich)

118. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Hafenstadt Marseille präsentiert sich in neuem Gewand - Vorbei sind die Zeiten, als Marseille gebeutelt war durch tödliche Bandenkriege, in Schmutz und Kriminalität versank und als verrufene Hafenstadt galt. Die zweitgrößte Stadt Frankreichs präsentiert sich in neuem Gewand: aufgeräumt und freundlich. Der alte Hafen „Vieux Port“ wurde umgebaut und erstrahlt in schillerndem Outfit. Von der Stirnseite aus bietet sich ein Bummel entlang der alten Prachtstraße „La Canebière an. Einen traumhaften Blick auf das bunte Treiben verspricht ein Ausflug hoch oben zur Basilika Notre Dame de la Garde, gelegen auf einem 154 Meter hohen Kalkfelsen. Zurück am Hafen befindet sich hinter dem Rathaus am Quai du Port die Altstadt „LePanier“. Sehenswert sind in diesem Teil der Stadt die Kathedrale von Marseille sowie das Armenhospiz Vieille Charité aus dem 17. Jahrhundert. Wer auf den Spuren des Grafen von Monte Christo wandeln möchte, lässt sich mit dem Motorboot zur Kalksteininsel mit der berühmten Festung bringen. Hier wird der Graf lebendig, dessen Geschichte Alexandre Dumas dorthin verlegt hat.

Barcelona (Spanien)

119. Tag | Ankunft 07:00 Uhr

Auf den Spuren von Gaudi und Messi - Barcelona gehört zu den beliebtesten Reisezielen Europas und der Hafen der „Stadt Gaudis“ – der größte Hafen für Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer – blickt auf eine über 2000 Jahre lange Geschichte zurück. Aufgrund der Fülle an Sehenswürdigkeiten hat Barcelona sehr viel zu bieten: Parks, Museen, Kirchen und die berühmte Flanier- und Shoppingmeile La Rambla. Auch kulinarisch verwöhnt die katalanische Küche die Gaumen der Genießer und Feinschmecker. Wer es sportlich mag, besucht das legendäre Stadion Nou Camp, in dem Messi und Co. regelmäßig ihre Fans mit Spitzenfußball verzücken. Da der Hafen zentral in der Innenstadt beheimatet ist, lässt sich Barcelona ideal auf eigene Faust erkunden.
© 2021 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise



Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 13.05.2021 13:35)


Wir freuen uns
auf Ihren Anruf!

0211 - 88 24 96 19

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche