Winter 2020/21 - MSC Opera - Südafrika bis ins Mittelmeer
 
Angebots-Codierung: MSC2578

Reisezeitraum

März 2021

Reisedauer

24 oder 28 Nächte ab Kapstadt bis Venedig

Schiff

MSC Opera

An- & Abreise

optional zubuchbar

Highlight

Zum Besttarif buchbar

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Außen Balkon Suite  
05.03.2021
MSC Opera
28 Nächte
Südafrika, Réunion, Mauritius, Seychellen, Jordan, Ägypten, Griechenland, Kroatien, Italien
ab

€ 2.029,-

BELLA
ab

€ 2.659,-

FANTASTICA
ausgebucht ausgebucht zur
Buchung
09.03.2021
MSC Opera
24 Nächte
Südafrika, Réunion, Mauritius, Seychellen, Jordan, Ägypten, Griechenland, Kroatien, Italien
ab

€ 1.719,-

BELLA
ab

€ 2.049,-

BELLA
ausgebucht ausgebucht zur
Buchung
Preis pro Person bei Belegung mit 2 vollzahlenden Erwachsenen in der Kabine ohne An- und Abreisepaket.

Live Beratung

Persönlich durch Ihren MSC Kreuzfahrten Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 19 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Südafrika, Réunion, Mauritius, Seychellen, Jordan, Ägypten, Griechenland, Kroatien, Italien

Tag 1 Kapstadt
Südafrika
- 18:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Port Elizabeth
Südafrika
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 4
Seetag
- -
Tag 5 Durban
Südafrika
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9 Pointe des Galets
Réunion
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 10 Port Louis
Mauritius
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 11
Seetag
- -
Tag 12
Seetag
- -
Tag 13 Mahé / Port Victoria
Seychellen
09:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 14 Mahé / Port Victoria
Seychellen
00:01 Uhr 18:00 Uhr
Tag 15
Seetag
- -
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17
Seetag
- -
Tag 18
Seetag
- -
Tag 19
Seetag
- -
Tag 20
Seetag
- -
Tag 21
Seetag
- -
Tag 22 Aqaba
Jordanien
07:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 23 Suezkanal
Ägypten
17:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 24 Suezkanal
Ägypten
17:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 25
Seetag
- -
Tag 26 Athen (Piräus)
Griechenland
07:30 Uhr 16:30 Uhr
Tag 27
Seetag
- -
Tag 28 Split
Kroatien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 29 Venedig
Italien
08:00 Uhr -

28 Nächte ab Kapstadt bis Venedig

Kapstadt (Südafrika)

1. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Vom Tafelberg auf Kapstadt blicken - Im Hafen von Kapstadt gilt die Victoria & Albert Waterfront als totaler Publikumsmagnet. Dort bietet das Victoria Wharf Einkaufszentrum nahezu alles, was das Shopping-Herz begehrt. Der ganze Hafen ist gespickt von Bars, Restaurants, Shops und Cafés. Um jedoch das ultimative Wahrzeichen von Kapstadt zu erleben, muss man das Zentrum verlassen und zum 1.087 Meter hohen Tafelberg aufbrechen. Der Ausblick vom Gipfel, den man bequem mit der Seilbahn „erklimmen“ sollte, ist atemberaubend. Zurück in der Innenstadt kommen Diamantenfreunde im Diamond Museum voll auf ihre Kosten, wenn aus unscheinbaren Erdbrocken funkelnde Schmuckstücke werden. Im Two Oceans Aquarium können über 300 verschiedene Meeresbewohner bestaunt werden. Weitere Highlights sind das South African Maritime Museum und das Springbok Experience Rugby Museum. Hinter der Waterfront erhebt sich das riesige Cape Town Stadium, das zur Fußball-WM 2010 erbaut wurde.

Seetag

2. Tag

Port Elizabeth (Südafrika)

3. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Port Elizabeth alias „Friendly City“ - Wegen seiner zuvorkommenden Einwohner wird die Hafenstadt Port Elizabeth an der Ostküste Südafrikas auch „Friendly City“ genannt. Die hübsche Altstadt hat ihren kleinstädtischen Charme behalten, in den Außenbezirken sind moderne Gebäude en vogue. Für einen ausgezeichneten Blick über den Hafen und das Zentrum sollte man den 52 Meter hohen Glockenturm, den Campanile, besteigen. Eines der ältesten Gebäude, das 1827 errichtete Pfarrhaus, steht an der Castle Hill Street und dient als historisches Museum. Ein fünf Kilometer langer Stadtrundgang, benannt nach dem Stadtgründer Sir Rufane Donkin, führt entlang an 51 sehenswerten Orten der Stadt. Startpunkt ist am Donkin Reserve auf einem Hügel, der in gut zehn Minuten vom Hafen zu Fuß zu erreichen ist. Eine Stunde von Port Elizabeth entfernt liegt der Addo Elephant Park, der drittgrößte Nationalpark Südafrikas mit den Big 7: Elefant, Leopard, Nashorn, Büffel, Löwe, Wal und Weißer Hai – großartig!

Seetag

4. Tag

Durban (Südafrika)

5. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Familienfreundliches Durban mit malerischem Hafenviertel - An der Ostküste Südafrikas liegt Durban, die zweitgrößte Metropole des Landes. Die wichtigste Hafenstadt ist eingebettet vom Meer und den Drakensbergen, mit fast 3.500 Höhenmetern die höchste Bergkette im Süden Afrikas. Schon beim Anlegen am Terminal, der sich am N Shed befindet, wird man von tropischen Farben und fröhlichem Urlaubsflair überwältigt. Die endlose Promenade zeichnet sich durch viele Restaurants und familienfreundliche Unterhaltungsmöglichkeiten aus. Meistbesuchte Attraktion ist der Freizeitpark uShaka Marine World. Die höchste Wasserrutsche Afrikas gibt es im uShaka Wet 'n Wild in der Nähe des Hafens. Sehenswert ist das herrliche Rathaus und direkt daneben der Alte Bahnhof. Zu den vielen schönen Bauwerken zählt das romantische Quadrant House an der Strandpromenade. Beeindruckende Gotteshäuser sind unter anderem die Emmanuel Cathedral und die Juma-Moschee, wichtiges Zentrum der muslimischen Gläubigen.

Seetag

6. Tag

Seetag

7. Tag

Seetag

8. Tag

Pointe des Galets (Réunion)

9. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Port Louis (Mauritius)

10. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Port Louis auf der Trauminsel Mauritius - An der Nordwestküste von Mauritius und geschützt durch einen Bergrücken herrscht in der Haupt- und Hafenstadt Port Louis geschäftiges Treiben. Wer kennt sie nicht, die bunten Regenschirme, die über einer schmalen Straße zu schweben scheinen? Diese findet man im Caudan-Hafenviertel, wo man hervorragend über die Promenade flanieren und in zahlreichen Restaurants seinen Hunger stillen kann. Nach einer Stärkung kommen Shopping-Fans im Caudan Waterfront mit über 170 Läden voll auf ihre Kosten. Der Hafen ist nicht nur bei Touristen beliebt, sondern auch ein enorm wichtiger Umschlagsplatz für Zucker, der auf den Plantagen angebaut und in die weite Welt verschifft wird. Doch auch die Stadt, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes, ist abwechslungsreich und zeigt den Kontrast zwischen Kolonialzeit und Moderne. Die Innenstadt ist, ähnlich wie New York, schachbrettförmig angelegt. Und wem das zu stressig ist, legt sich an einen der vielen Traumstände.

Seetag

11. Tag

Seetag

12. Tag

Mahé / Port Victoria (Seychellen)

13. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Traumziel Mahé mit kleinster Hauptstadt der Welt - Zu den Seychellen gehört die Insel Mahé, deren Hafen Victoria die kleinste Capitale der Welt sein soll. Beim Einlaufen schweift der Blick über Kräne, Lagerhallen und Siloanlagen. Doch Victoria ist eine gepflegte Kleinstadt, deren Stadtzentrum nur 1,5 Kilometer entfernt ist und deren Highlights nicht zu verfehlen sind: die katholische und die anglikanische Kathedrale. Hinter der katholischen Kathedrale an der Olivier Maradan Street ragt an einem Hang ein kleiner Glockenturm empor, der größer scheint als er ist. Für die wenigen Insulaner, die dem Hindu-Glauben anhängen, wurde an der Quincy Street ein bunter Hindu-Tempel errichtet. Am Fuße des Mont Fleuri liegt der Botanische Garten, die größte Attraktion Victorias mit seltenen Riesenschildkröten. Natürlich darf ein Markt nicht fehlen und ein Friedhof namens Bel Air, den man von den oberen Decks der Schiffe sehen kann. Der Clocktower an der Kreuzung State House Ave/Francis Rachel Street ist eine Replik einer gleichartigen Uhr in London.

Mahé / Port Victoria (Seychellen)

14. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Traumziel Mahé mit kleinster Hauptstadt der Welt - Zu den Seychellen gehört die Insel Mahé, deren Hafen Victoria die kleinste Capitale der Welt sein soll. Beim Einlaufen schweift der Blick über Kräne, Lagerhallen und Siloanlagen. Doch Victoria ist eine gepflegte Kleinstadt, deren Stadtzentrum nur 1,5 Kilometer entfernt ist und deren Highlights nicht zu verfehlen sind: die katholische und die anglikanische Kathedrale. Hinter der katholischen Kathedrale an der Olivier Maradan Street ragt an einem Hang ein kleiner Glockenturm empor, der größer scheint als er ist. Für die wenigen Insulaner, die dem Hindu-Glauben anhängen, wurde an der Quincy Street ein bunter Hindu-Tempel errichtet. Am Fuße des Mont Fleuri liegt der Botanische Garten, die größte Attraktion Victorias mit seltenen Riesenschildkröten. Natürlich darf ein Markt nicht fehlen und ein Friedhof namens Bel Air, den man von den oberen Decks der Schiffe sehen kann. Der Clocktower an der Kreuzung State House Ave/Francis Rachel Street ist eine Replik einer gleichartigen Uhr in London.

Seetag

15. Tag

Seetag

16. Tag

Seetag

17. Tag

Seetag

18. Tag

Seetag

19. Tag

Seetag

20. Tag

Seetag

21. Tag

Aqaba (Jordanien)

22. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Modernes Aqaba mit orientalischem Flair - Im Königreich Jordanien liegt am Roten Meer die Hafenstadt Aqaba, eine moderne Stadt mit orientalischem Flair. Das Tauch- und Badeparadies ist für Kreuzfahrer ein idealer Startpunkt, um die Wasserwelt, die Kultur der Petras sowie die Wüste Wadi Rum zu erkunden. Der Hafen befindet sich rund zwei Kilometer vom Stadtzentrum, ein kostenfreier Shuttlebus bringt die Besucher zum Hafenausgang. Aqaba ist Freihandelszone und damit eine Oase für Shoppingfreunde, die in der Altstadt in zahlreichen Geschäften mit Schmuck, Kunsthandwerk und Kosmetik fündig werden. Wasserratten kommen in der vielfältigen Unterwasserwelt des Roten Meeres voll auf ihre Kosten. Abenteurer machen sich auf den einstündigen Weg in die Wüste Wadi Rum, wo einst Lawrence von Arabien gegen die Kolonialmächte kämpfte. Rund zwei Stunden entfernt ist die Felsenstadt Petra, in deren Zentrum ein römisches Theater, Gräber, Tempel, Obelisken und das Kloster sehenswert sind.

Suezkanal (Ägypten)

23. Tag | Ankunft 17:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Suezkanal (Ägypten)

24. Tag | Ankunft 17:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Seetag

25. Tag

Athen (Piräus) (Griechenland)

26. Tag | Ankunft 07:30 Uhr | Abfahrt 16:30 Uhr

Von Piräus zur Akropolis nach Athen - Der Hafen von Piräus zählt zu den größten Häfen Griechenlands und liegt etwa zehn Kilometer außerhalb der Hauptstadt Athen. Da Piräus bis auf das Archäologische Museum, das Museumsschiff Averoff, die Markthalle und die Kirche Saint Nicholas nicht viel Sehenswertes zu bieten hat, lohnt sich ein Trip nach Athen. Ein Transfer per Bahn von der Metrostation Piräus Port bis zur Haltestelle Monastiraki und zurück kostet lediglich drei Euro und ist die günstigste Variante. Das berühmteste Bauwerk von Athen ist die Akropolis, die 156 Meter über der Stadt thront und deren Haupttempel Parthenon aus weißem Marmor besteht. In der Nähe der Akropolis befindet sich das berühmte Amphitheater. Als Hommage an den römischen Kaiser Hadrian wurde im Jahr 131 nach Christi der 18 Meter hohe Hadrian Bogen errichtet. Von dort geht es fußläufig zum Tempel Olympieions, der in den letzten Jahren schwer gelitten hat, weil von den 104 Säulen nur noch 15 an Ort und Stelle stehen.

Seetag

27. Tag

Split (Kroatien)

28. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Römischer Palast von Split als Keimzelle - Im Hafen von Split, der zweitgrößten Stadt Kroatiens, landen die Tenderboote in der Nähe der Riva, der mit Palmen geschmückten Uferpromenade. Die Flaniermeile ist das Wahrzeichen der Stadt, an der Jung und Alt den Tag bei einem Blick übers Meer ausklingen lassen. Von der Promenade geht die Fußgängerzone Marmontova ab, die Haupteinkaufsstraße von Split. Keimzelle für die Gründung der Stadt ist der Diokletianspalast in der Altstadt, der mit seiner Lage zwischen Hafen und Neustadt ein guter Startpunkt für alle Ausflüge zu anderen Hotspots ist. Neben dem Palast ist die Kathedrale des heiligen Domnius einen Besuch wert, aber auch das Archäologische Museum, das Stadtmuseum und das Kroatische Meeresmuseum sollte man auskundschaften. Westlich des Palastes beginnt der neu angelegte Teil der Stadt mit dem alten Rathaus und einem Kastell aus der Zeit, als Split von den Venezianern zu einem Bollwerk ausgebaut wurde. Kunstliebhaber zieht es auf die Halbinsel Marjan.

Venedig (Italien)

29. Tag | Ankunft 08:00 Uhr

Auf dem Canal Grande durch die Lagunenstadt Venedig - Der Hafen von Venedig liegt ein wenig außerhalb der Stadt, doch von der Anlegestelle Statione Marittima ist die Lagunenstadt per „People Mover“, einer auf Stelzen gebauten Einschienenbahn, bequem und günstig zu erreichen. Am Piazzale Roma angekommen, folgt man der Ausschilderung Rialtobrücke. Die älteste Brücke, gleichzeitig das bekannteste Bauwerk der Stadt, misst eine Länge von 48 Metern und ist 22 Meter breit. Unterhalb der Brücke schlängelt sich die Hauptwasserstraße, der fast vier Kilometer lange Canal Grande, der an über 200 herrschaftlichen Palästen entlangläuft und auf dem sich im Sommer unzählige Gondeln tummeln. Der wohl berühmteste Platz von Venedig ist der Markusplatz, geprägt vom Markusdom und Schauplatz vieler James Bond-Filme. In seiner Verlängerung reicht der Markusplatz bis kurz vor den Dogenpalast, ebenfalls ein Hotspot in Venedig. Ein Besuch der Seufzerbrücke und des Gran Teatro La Fenice vollenden einen perfekten Ausflugstag.
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Südafrika, Réunion, Mauritius, Seychellen, Jordan, Ägypten, Griechenland, Kroatien, Italien

Tag 1 Durban
Südafrika
- 16:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3
Seetag
- -
Tag 4
Seetag
- -
Tag 5 Pointe des Galets
Réunion
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 6 Port Louis
Mauritius
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9 Mahé / Port Victoria
Seychellen
09:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 10 Mahé / Port Victoria
Seychellen
00:01 Uhr 18:00 Uhr
Tag 11
Seetag
- -
Tag 12
Seetag
- -
Tag 13
Seetag
- -
Tag 14
Seetag
- -
Tag 15
Seetag
- -
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17
Seetag
- -
Tag 18 Aqaba
Jordanien
07:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 19 Suezkanal
Ägypten
00:01 Uhr 23:59 Uhr
Tag 20 Suezkanal
Ägypten
00:01 Uhr 23:59 Uhr
Tag 21
Seetag
- -
Tag 22 Athen (Piräus)
Griechenland
07:30 Uhr 16:30 Uhr
Tag 23
Seetag
- -
Tag 24 Split
Kroatien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 25 Venedig
Italien
08:00 Uhr -

24 Nächte ab Durban bis Venedig

Durban (Südafrika)

1. Tag | Abfahrt 16:00 Uhr

Familienfreundliches Durban mit malerischem Hafenviertel - An der Ostküste Südafrikas liegt Durban, die zweitgrößte Metropole des Landes. Die wichtigste Hafenstadt ist eingebettet vom Meer und den Drakensbergen, mit fast 3.500 Höhenmetern die höchste Bergkette im Süden Afrikas. Schon beim Anlegen am Terminal, der sich am N Shed befindet, wird man von tropischen Farben und fröhlichem Urlaubsflair überwältigt. Die endlose Promenade zeichnet sich durch viele Restaurants und familienfreundliche Unterhaltungsmöglichkeiten aus. Meistbesuchte Attraktion ist der Freizeitpark uShaka Marine World. Die höchste Wasserrutsche Afrikas gibt es im uShaka Wet 'n Wild in der Nähe des Hafens. Sehenswert ist das herrliche Rathaus und direkt daneben der Alte Bahnhof. Zu den vielen schönen Bauwerken zählt das romantische Quadrant House an der Strandpromenade. Beeindruckende Gotteshäuser sind unter anderem die Emmanuel Cathedral und die Juma-Moschee, wichtiges Zentrum der muslimischen Gläubigen.

Seetag

2. Tag

Seetag

3. Tag

Seetag

4. Tag

Pointe des Galets (Réunion)

5. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Port Louis (Mauritius)

6. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Port Louis auf der Trauminsel Mauritius - An der Nordwestküste von Mauritius und geschützt durch einen Bergrücken herrscht in der Haupt- und Hafenstadt Port Louis geschäftiges Treiben. Wer kennt sie nicht, die bunten Regenschirme, die über einer schmalen Straße zu schweben scheinen? Diese findet man im Caudan-Hafenviertel, wo man hervorragend über die Promenade flanieren und in zahlreichen Restaurants seinen Hunger stillen kann. Nach einer Stärkung kommen Shopping-Fans im Caudan Waterfront mit über 170 Läden voll auf ihre Kosten. Der Hafen ist nicht nur bei Touristen beliebt, sondern auch ein enorm wichtiger Umschlagsplatz für Zucker, der auf den Plantagen angebaut und in die weite Welt verschifft wird. Doch auch die Stadt, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes, ist abwechslungsreich und zeigt den Kontrast zwischen Kolonialzeit und Moderne. Die Innenstadt ist, ähnlich wie New York, schachbrettförmig angelegt. Und wem das zu stressig ist, legt sich an einen der vielen Traumstände.

Seetag

7. Tag

Seetag

8. Tag

Mahé / Port Victoria (Seychellen)

9. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Traumziel Mahé mit kleinster Hauptstadt der Welt - Zu den Seychellen gehört die Insel Mahé, deren Hafen Victoria die kleinste Capitale der Welt sein soll. Beim Einlaufen schweift der Blick über Kräne, Lagerhallen und Siloanlagen. Doch Victoria ist eine gepflegte Kleinstadt, deren Stadtzentrum nur 1,5 Kilometer entfernt ist und deren Highlights nicht zu verfehlen sind: die katholische und die anglikanische Kathedrale. Hinter der katholischen Kathedrale an der Olivier Maradan Street ragt an einem Hang ein kleiner Glockenturm empor, der größer scheint als er ist. Für die wenigen Insulaner, die dem Hindu-Glauben anhängen, wurde an der Quincy Street ein bunter Hindu-Tempel errichtet. Am Fuße des Mont Fleuri liegt der Botanische Garten, die größte Attraktion Victorias mit seltenen Riesenschildkröten. Natürlich darf ein Markt nicht fehlen und ein Friedhof namens Bel Air, den man von den oberen Decks der Schiffe sehen kann. Der Clocktower an der Kreuzung State House Ave/Francis Rachel Street ist eine Replik einer gleichartigen Uhr in London.

Mahé / Port Victoria (Seychellen)

10. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Traumziel Mahé mit kleinster Hauptstadt der Welt - Zu den Seychellen gehört die Insel Mahé, deren Hafen Victoria die kleinste Capitale der Welt sein soll. Beim Einlaufen schweift der Blick über Kräne, Lagerhallen und Siloanlagen. Doch Victoria ist eine gepflegte Kleinstadt, deren Stadtzentrum nur 1,5 Kilometer entfernt ist und deren Highlights nicht zu verfehlen sind: die katholische und die anglikanische Kathedrale. Hinter der katholischen Kathedrale an der Olivier Maradan Street ragt an einem Hang ein kleiner Glockenturm empor, der größer scheint als er ist. Für die wenigen Insulaner, die dem Hindu-Glauben anhängen, wurde an der Quincy Street ein bunter Hindu-Tempel errichtet. Am Fuße des Mont Fleuri liegt der Botanische Garten, die größte Attraktion Victorias mit seltenen Riesenschildkröten. Natürlich darf ein Markt nicht fehlen und ein Friedhof namens Bel Air, den man von den oberen Decks der Schiffe sehen kann. Der Clocktower an der Kreuzung State House Ave/Francis Rachel Street ist eine Replik einer gleichartigen Uhr in London.

Seetag

11. Tag

Seetag

12. Tag

Seetag

13. Tag

Seetag

14. Tag

Seetag

15. Tag

Seetag

16. Tag

Seetag

17. Tag

Aqaba (Jordanien)

18. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Modernes Aqaba mit orientalischem Flair - Im Königreich Jordanien liegt am Roten Meer die Hafenstadt Aqaba, eine moderne Stadt mit orientalischem Flair. Das Tauch- und Badeparadies ist für Kreuzfahrer ein idealer Startpunkt, um die Wasserwelt, die Kultur der Petras sowie die Wüste Wadi Rum zu erkunden. Der Hafen befindet sich rund zwei Kilometer vom Stadtzentrum, ein kostenfreier Shuttlebus bringt die Besucher zum Hafenausgang. Aqaba ist Freihandelszone und damit eine Oase für Shoppingfreunde, die in der Altstadt in zahlreichen Geschäften mit Schmuck, Kunsthandwerk und Kosmetik fündig werden. Wasserratten kommen in der vielfältigen Unterwasserwelt des Roten Meeres voll auf ihre Kosten. Abenteurer machen sich auf den einstündigen Weg in die Wüste Wadi Rum, wo einst Lawrence von Arabien gegen die Kolonialmächte kämpfte. Rund zwei Stunden entfernt ist die Felsenstadt Petra, in deren Zentrum ein römisches Theater, Gräber, Tempel, Obelisken und das Kloster sehenswert sind.

Suezkanal (Ägypten)

19. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Suezkanal (Ägypten)

20. Tag | Ankunft 00:01 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Seetag

21. Tag

Athen (Piräus) (Griechenland)

22. Tag | Ankunft 07:30 Uhr | Abfahrt 16:30 Uhr

Von Piräus zur Akropolis nach Athen - Der Hafen von Piräus zählt zu den größten Häfen Griechenlands und liegt etwa zehn Kilometer außerhalb der Hauptstadt Athen. Da Piräus bis auf das Archäologische Museum, das Museumsschiff Averoff, die Markthalle und die Kirche Saint Nicholas nicht viel Sehenswertes zu bieten hat, lohnt sich ein Trip nach Athen. Ein Transfer per Bahn von der Metrostation Piräus Port bis zur Haltestelle Monastiraki und zurück kostet lediglich drei Euro und ist die günstigste Variante. Das berühmteste Bauwerk von Athen ist die Akropolis, die 156 Meter über der Stadt thront und deren Haupttempel Parthenon aus weißem Marmor besteht. In der Nähe der Akropolis befindet sich das berühmte Amphitheater. Als Hommage an den römischen Kaiser Hadrian wurde im Jahr 131 nach Christi der 18 Meter hohe Hadrian Bogen errichtet. Von dort geht es fußläufig zum Tempel Olympieions, der in den letzten Jahren schwer gelitten hat, weil von den 104 Säulen nur noch 15 an Ort und Stelle stehen.

Seetag

23. Tag

Split (Kroatien)

24. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Römischer Palast von Split als Keimzelle - Im Hafen von Split, der zweitgrößten Stadt Kroatiens, landen die Tenderboote in der Nähe der Riva, der mit Palmen geschmückten Uferpromenade. Die Flaniermeile ist das Wahrzeichen der Stadt, an der Jung und Alt den Tag bei einem Blick übers Meer ausklingen lassen. Von der Promenade geht die Fußgängerzone Marmontova ab, die Haupteinkaufsstraße von Split. Keimzelle für die Gründung der Stadt ist der Diokletianspalast in der Altstadt, der mit seiner Lage zwischen Hafen und Neustadt ein guter Startpunkt für alle Ausflüge zu anderen Hotspots ist. Neben dem Palast ist die Kathedrale des heiligen Domnius einen Besuch wert, aber auch das Archäologische Museum, das Stadtmuseum und das Kroatische Meeresmuseum sollte man auskundschaften. Westlich des Palastes beginnt der neu angelegte Teil der Stadt mit dem alten Rathaus und einem Kastell aus der Zeit, als Split von den Venezianern zu einem Bollwerk ausgebaut wurde. Kunstliebhaber zieht es auf die Halbinsel Marjan.

Venedig (Italien)

25. Tag | Ankunft 08:00 Uhr

Auf dem Canal Grande durch die Lagunenstadt Venedig - Der Hafen von Venedig liegt ein wenig außerhalb der Stadt, doch von der Anlegestelle Statione Marittima ist die Lagunenstadt per „People Mover“, einer auf Stelzen gebauten Einschienenbahn, bequem und günstig zu erreichen. Am Piazzale Roma angekommen, folgt man der Ausschilderung Rialtobrücke. Die älteste Brücke, gleichzeitig das bekannteste Bauwerk der Stadt, misst eine Länge von 48 Metern und ist 22 Meter breit. Unterhalb der Brücke schlängelt sich die Hauptwasserstraße, der fast vier Kilometer lange Canal Grande, der an über 200 herrschaftlichen Palästen entlangläuft und auf dem sich im Sommer unzählige Gondeln tummeln. Der wohl berühmteste Platz von Venedig ist der Markusplatz, geprägt vom Markusdom und Schauplatz vieler James Bond-Filme. In seiner Verlängerung reicht der Markusplatz bis kurz vor den Dogenpalast, ebenfalls ein Hotspot in Venedig. Ein Besuch der Seufzerbrücke und des Gran Teatro La Fenice vollenden einen perfekten Ausflugstag.
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
- Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
- Vollpension an Bord (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendessen, tagsüber Snacks, teilweise Mitternachtssnacks)
- Getränkestation mit Kaffee, Tee und Wasser im Buffetrestaurant
- Benutzung der freien Bordeinrichtungen
- Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
- Deutschsprachige Bordbetreuung
- Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
- Kinderbetreuung von 3-17 Jahre
- Galaabend
- Kapitänsempfang
- Alle Steuern und Gebühren

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
- An- und Abreisepaket, Transfers
- Persönliche Ausgaben, wie z.B. Getränke, Landausflüge, Wellness
- Serviceentgelt an Bord: Ihr Bordkonto wird automatisch mit einem täglichen Serviceentgelt belastet
- Servicegebühr an Bord: Bei allen Rechnungen für Getränke wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Service-Gebühr von 15 % belastet

-----

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 14.07.2020 11:56)


Michaela Rühl Julia Nagel Yvonne de Alwis Max Bauermeister Amina Mahood Jessica Mallwitz Christian Böhm Marie Megalos Christina Geisler Anna Kortüm
Michaela Rühl

0211 - 88 24 96 19

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche